1. BuzzFeed.at
  2. Buzz

Barbara Meier: Model mit betuchtem Ehemann

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Barbara Meier, bürgerlich Barbara Hallmann, wurde 1986 in Amberg geboren. Sie ist Model und Schauspielerin, 2019 heiratete sie den österreichischen Unternehmer Klemens Hallmann. 

Barbara Meier ist im Amberger Stadtteil Raigering aufgewachsen. Meier besuchte die Dr.-Johanna-Decker-Realschule, die sie 2002 abschloss. Nach dem Fachabitur an der Staatlichen Fachoberschule begann sie, Mathematik an der FH Regensburg zu studieren, mit dem Ziel, Programmiererin zu werden. 2016 gab sie bekannt, dass sie mit dem österreichischen Unternehmer Klemens Hallmann liiert ist. Sie heiratete ihn 2019 und nahm seinen Familiennamen an, behält aber für öffentliche Auftritte ihren Geburtsnamen. 2020 kam eine gemeinsame Tochter zur Welt.

Barbara Meier: Ihre Model-Laufbahn

Während ihres Studiums wurde Meier von einem Modelscout im Donau-Einkaufszentrum in Regensburg angesprochen und in die Sendung Germany’s Next Topmodel eingeladen. Dort nahm sie an der zweiten Staffel der von Heidi Klum moderierten Castingshow teil. Meier hatte vor ihrer Teilnahme keine Modelerfahrung. Sie konnte sich gegen 16.000 Mitbewerberinnen durchsetzen und wurde im Mai 2007 Siegerin der Staffel.

Barbara Meier und Ehemann
Barbara Meier und Ehemann Klemens Hallmann © Felix Hörhager/dpa

Meier hatte Editorials in Magazinen wie der Vogue, Madame Figaro, Marie Claire, L’Officiel und Grazia und zierte über 15 Titelseiten von deutschen und internationalen Magazinen, darunter im Jänner 2008 zum zweiten Mal den Titel der Cosmopolitan.

Sie war außerdem das Werbegesicht in Kampagnen unterschiedlichster bekannter Marken. Seit Jänner 2016 wirbt sie für den Kosmetikhersteller Schaebens. Sie ist auch das deutsche Werbegesicht der amerikanischen Schuhmarke Skechers und des Pulsuhren-Herstellers Polar Electro.

Seit Beginn ihrer Karriere steht Meier vor allem für nationale, aber auch internationale Marken auf dem Laufsteg. So lief sie Anfang 2011 zum fünften Mal für verschiedene Designer auf der Fashion Week Berlin. Neben Shows in LA, New York, Paris und Bangkok nahm Meier an der Fashion Week Paris im Frühjahr 2010 teil, wo sie von Designer Wolfgang Joop für die Prêt-à-porter-Schau seiner Marke Wunderkind gebucht wurde.

Schauspielkarriere

2010 wurde Barbara Meier zu einem Film-Casting für den ProSieben-Mystery-Thriller „Schreie der Vergessenen“ eingeladen und bekam die Rolle des gehörlosen Mediums Morgana. Sie hatte bis dato keine Schauspielerfahrung. Nach der Ausstrahlung des Films im Herbst 2011 wurde sie von der Berliner Schauspielagentur Fitz&Skoglund unter Vertrag genommen.

Im Sommer 2011 absolvierte sie eine Grundausbildung an der New York Filmacademy und nimmt seither privaten Schauspielunterricht bei verschiedenen Coaches in Deutschland und den USA. Neben kleinen Rollen in Fernsehfilmen war sie auch in Episodenhauptrollen diverser ZDF-Krimireihen, Kurzfilme und an der Seite von Christiane Hörbiger zu sehen. 2012 spielte sie eine der Hauptrollen im Kurzfilm „Wiegenlied“. Im August 2017 stand sie für den Kinofilm „The Aspern Papers“ vor der Kamera.

Barbara Meier: Ihre weiteren Aktivitäten

2008 war sie Botschafterin für das Jahr der Mathematik, zu der sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ernannt wurde. 2012 war sie eine der Werbebotschafter:innen des Deutschen Museums in München. 2013 nahm sie am New-York-City-Marathon teil. Sie war Botschafterin der Kampagne IN FORM des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die sich für mehr Bewegung und gesündere Ernährung der Bevölkerung einsetzt. Seit 2015 ist sie Botschafterin des WWF für das Projekt „Geisternetze“, das sich gegen Plastikmüll im Meer einsetzt und über die Umweltauswirkungen und Gefahren der im Meer treibenden Fischernetze informiert.

Seit 2017 ist sie Botschafterin des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für faire und umweltfreundliche Mode. Im Dezember 2015 erschien ihr Buch „Dein Weg zum Glücksgewicht“ beim Verlag Dorling Kindersley. 2018 nahm sie an der Seite von Sergiu Luca an der 11. Staffel der RTL-Show „Let’s Dance“ teil und schied zunächst in der fünften Runde aus, kehrte dann aber als Ersatz für den verletzten Kandidaten Jimi Blue Ochsenknecht in die Show zurück und belegte den dritten Platz.

Auch interessant

Kommentare