1. BuzzFeed.at
  2. Buzz

31 Details zu der Beerdigung von Queen Elizabeth, die du bestimmt noch nicht kanntest

Erstellt:

Kommentare

Die geliebten Corgis und das Pony von Queen Elizabeth II. warteten am Wegrand zwischen Westminster Abbey und ihrer letzten Ruhestätte in Windsor.

1. Vor dem Beginn des Staatsbegräbnisses von Queen Elizabeth begann eine Glocke in der Westminster Abbey 96 Mal zu läuten. Einmal pro Minute bis zum Beginn des Begräbnisses, um jedes Jahr ihres Lebens zu symbolisieren.

Königin Elizabeth II., die mit 23 Jahren eine Rally besucht.
Queen Elizabeth II. mit 23 Jahren © United Archives International / Imago

2. Ihr Sarg war mit der Königlichen Standarte bedeckt, einer Flagge, die die Commonwealth-Staaten und das Vereinigte Königreich repräsentiert. Die Flagge besteht aus drei Löwen für England, einem aufgerichteten Löwen für Schottland und einer Harfe für Irland. Normalerweise wurde die Flagge gehisst, wenn sich die Königin in einem ihrer Paläste aufhielt oder wenn sie in ihrem Auto oder Flugzeug auf Dienstreise war.

Über den Sarg ist die königliche Standarte gelegt.
Der Sarg mit der königlichen Standarte wird aus Westminster Abby getragen. © Kyodo News / Imago

3. Die Krone auf dem Sarg von Queen Elizabeth II. war die kaiserliche Staatskrone, die für die Krönung ihres Vaters, König Georg VI. im Jahr 1937 angefertigt wurde.

Auf dem Sarg der Queen liegt die Krone auf einem lila farbenen Kissen.
1937 wurde die Krone für King George VI angefertigt © MI News / NurPhoto / Imago

4. Die Krone besteht aus Gold, 2.868 Diamanten, 17 Saphiren, 11 Smaragden, 269 Perlen und vier Rubinen. Laut CBS News gehörten die Perlen Königin Elizabeth I., wodurch „eine unglaubliche Verbindung zur Geschichte“ geschaffen wurde.

Die Krone in Nahaufnahme.
Je näher, desto eindrucksvoller … © Richard Washbrooke / News Images / Imago

5. Neben der Krone siehst du das Zepter und den Reichsapfel, die die Beziehung von Queen Elizabeth zu Gott und der Macht symbolisieren sollen. Das Zepter wurde seit 1661 bei jeder Krönung verwendet.

6. Der Blumenstrauß auf dem Sarg von Queen Elizabeth II. wurde von König Charles III. gestiftet. Zu den Blumen gehörten Gartenrosen und Myrte, die aus dem Hochzeitsstrauß von Queen Elizabeth aus dem Jahr 1947 herangezogen wurden.

7. Die Karte im Inneren des Straußes stammte von King Charles III. und darauf war zu lesen: „In liebevoller und hingebungsvoller Erinnerung. Charles R.“ Das „R“ in Charles Unterschrift steht für „Rex“, was auf Lateinisch „König“ bedeutet. Das ist die traditionelle Unterschrift der Monarchen, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht.

In den Blumen auf dem Sarg steckt eine Karte von King Charles III.
In den Blumen steckt eine Karte © Starface / Imago

8. Als der Sarg von Queen Elizabeth zur Trauerfeier in Westminster Abbey gebracht wurde, wiesen viele darauf hin, dass auf der Karte, die King Charles III. in den Blumen aus den Gärten des Buckingham Palace platziert hatte, eine winzige Spinne zu sehen war.

9. Die Familie von Königin Elizabeth II. ging hinter ihrem Sarg her, als dieser nach Westminster Abbey gebracht wurde. Prinz George von Wales und Prinzessin Charlotte von Wales gingen an der Seite von ihren Eltern William, Prinz von Wales, und Catherine, Prinzessin von Wales. Damit sind George und Charlotte die jüngsten Mitglieder der königlichen Familie, die an einem Staatsbegräbnis teilgenommen haben. Beim Staatsbegräbnis von Prinz Philip im April 2021 waren die beiden nicht dabei.

Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinzessin Cathrine gehen hinter dem Sarg der Königin her.
Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinzessin Cathrine © Papixs / Starface / Imago

10. Wenn du genau hinsiehst, kannst du erkennen, dass Prinzessin Charlotte eine kleine mit Diamanten besetzte Brosche trägt, die wie ein Hufeisen geformt ist. Das ist eine Anspielung darauf, dass ihre Großmutter Pferde sehr gemocht hat. Laut People hat Charlotte die Brosche von Queen Elizabeth bekommen.

Prinzessin Charlotte trägt komplett schwarze Kleidung, einen schwarzen Hut und eine kleine Brosche in Form eines Hufeisens.
Das kleine Hufeisen ist an ihren Mantel angesteckt © Stephen Lock / i-Images / Imago

11. Catherine, Prinzessin von Wales – was nun Kate Middletons neuer Titel nach dem Tod von der Queen ist – trug eine vierreihige Choker-Kette aus Perlen, die der Königin gehört hat. Middleton trug die Kette ebenfalls zu Prinz Philips Beerdigung.

Prinzessin Cathrine trägt eine vierreihige Perlenkette der Queen.
Die vierreihige Perlenkette stammt von der Queen © Stephen Lock / i-Images / Imago

12. Die gleiche Kette wurde außerdem von Prinzessin Diana im Jahr 1982 bei einem Staatsbankett beim Hampton Court Palace getragen.

13. Die Perlenohrringe aus Bahrain, die Kate bei der Beerdigung von Queen Elizabeth trug, waren ursprünglich ein Geschenk an die Königin zu ihrer Hochzeit im Jahr 1947. Auch in der Vergangenheit hat Kate die Ohrringe bei mehreren Anlässen getragen.

Kate Middleton auf der Fahrt nach Windsor für das Begräbnis der Königin.
Kate Middleton © Matt Crossick / PA Images / Imago

14. Auch Meghan Markle trug Schmuck zur Beerdigung von Queen Elizabeth, der von Bedeutung ist. Markles Ohrringe aus Diamanten und Perlen waren ein Geschenk von der Königin zu Markles Hochzeit im Jahr 2018. Sie trug diese im selben Jahr bereits für einen Auftritt an der Seite der Queen.

15. Prinz Harry trug ebenfalls ein bemerkenswertes Outfit zur Beerdigung in Westminster: einen Morgenanzug anstatt seiner Militäruniform. Da Prinz Harry sich von seinem Pflichten zurückzog, durfte er keine Uniform tragen. Prinz Andrew, dem jegliche royale Pflichten und Militärtitel entzogen wurden, trug ebenfalls ein Anzug.

Prinz Harry geht in schwarzem Anzug hinter dem Sarg her.
Prinz Harry trägt Anzug statt Militäruniform © IMAGO/Tayfun Salci

16. Am Staatsbegräbnis der Königin in der Westminster Abbey nahmen mehrere namhafte Persönlichkeiten aus aller Welt teil. Die Person, die im Internet am meisten Aufsehen erregte, war jedoch die Schauspielerin Sandra Oh, die neben dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau anwesend war. Sandra Oh wurde in den Order of Canada aufgenommen, eine der höchsten zivilen Auszeichnungen des Landes. Sie war als Mitglied der kanadischen Delegation anwesend.

17. Im Rahmen des Staatsbegräbnisses wurden mehrere für Queen Elizabeth bedeutende Hymnen vorgetragen, darunter The Lord‘s My Shepherd, das bei ihrer Hochzeit mit Prinz Philip im Jahr 1947 gesungen wurde. Die beiden heirateten in Westminster Abbey, wo auch ihre Trauerfeier stattfand.

18. Gegen Ende des Staatsbegräbnisses begannen die Dudelsäcke zu spielen. Der „Queen‘s Piper“, auch bekannt als Pipe Major Paul Burns, spielte Sleep, Dearie, Sleep. Fast jeden Morgen wurde Queen Elizabeth um 9 Uhr für 15 Minuten von Dudelsäcken geweckt, was diesem Moment eine besondere Bedeutung verlieh. Die Einbeziehung von Pipe Major Paul Burns war Berichten zufolge ein persönlicher Wunsch der Königin.

19. Über 100 Angestellte des Buckingham-Palastes standen draußen, als der Leichenwagen der Königin am Buckingham-Palast, der offiziellen Residenz der Queen, in London vorbeifuhr. Einige sollen sich verbeugt und geknickst haben.

Der Sarg der Königin wird am Buckingham Palace vorbeigetrage.
Der Trauerzug kommt am Buckigham Palace vorbei © Kyodo News / Imago

20. Die geliebten Corgis von Queen Elizabeth, Muick und Sandy, waren vor dem Schloss Windsor zu sehen, wo sie auf die Ankunft des Trauerzuges warteten.

21. Auch Emma, das Fell-Pony, das der Königin 26 Jahre gehörte, wurde am Wegrand zum Windsor Castle platziert, wo der Trauerzug vorbeikam.

22. Nach der Beerdigung in Westminster Abbey wurde Queen Elizabeth zur Beisetzung in die St. George‘s Chapel auf Schloss Windsor gebracht, wo ihr Sarg in die königliche Gruft gesenkt wurde, in der mehrere ehemalige britische Monarch:innen ruhen.

Leichenumzug hält vor St. George‘s Chapel.
St. George‘s Chapel © i-Images / Imago

23. Der Ablauf der Trauerfeier von Queen Elizabeth wurde Berichten zufolge jahrelang von der Königin selbst geplant. Sie wählte alle Hymnen aus, bis auf die letzte, die von King Charles III. ausgesucht wurde.

Der Sarg der Königin wird in die Kapelle getragen.
Auf dem Weg zu St. Georges Chapel © i-Images / Imago

24. In der St. George‘s Chapel zerbrach der Lord of Chamberlain seinen Amtsstab, auch bekannt als das Zeremonialwerkzeug des/der Monarch:in. Das Zerbrechen des Stabes symbolisiert das Ende der Herrschaft des /der Monarch:in und ist der letzte Akt des Umzugs, bevor der Sarg der Königin in die königliche Gruft gesenkt wird und der Stab mit ihr begraben wird.

25. Es war das erste Mal, dass das Zerbrechen des Amtsstabs im Fernsehen übertragen wurde, denn das letzte Mal fand diese Tradition bei der Beerdigung von King George VI. im Jahr 1952 statt.

Schwarz-weiß Bild: Trauerzug zu der Beerdigung von König George VI. mit einer Kutsche.
Trauerzug zu der Beerdigung von King George VI. © United Archives International / Imago

26. Die Musik, die während dieses Gottesdienstes in der St. George‘s Chapel gespielt wurde, wurde größtenteils von Sir William Harris komponiert, der Organist in der Kapelle war, in der Queen Elizabeth II. einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte.

27. Bei diesem Gottesdienst legte King Charles III. die Lagerfarbe der Queen‘s Company auf den Sarg von Queen Elizabeth. Die Camp Colour der Queen‘s Company, der Grenadier Guards, war eine spezielle Flagge für die Königin. Nach dem heutigen Tag wird die karmesinrote Flagge nach ihrer 70-jährigen Regentschaft ausgemustert.

28. Zum Abschluss des Gottesdienstes in der St. George‘s Chapel in Windsor wurden die kaiserliche Staatskrone, der Reichsapfel und das Zepter von dem Sargdeckel von Queen Elizabeth entfernt und auf den Altar gelegt. Dies symbolisierte das Ende ihrer Regentschaft.

29. Die königliche Gruft ist nicht die letzte Ruhestätte von Queen Elizabeth. Nach einem privaten Begräbnis heute Abend wird die Königin in die King George VI Memorial Chapel überführt, die sie 1962 zu Ehren ihres verstorbenen Vaters in Auftrag gegeben hatte.

Schwarz-weiß Foto: Königin Elizabeth II und ihr Vater König George VI stehen in einem Garten und lachen sich an.
Königin Elizabeth II und ihr Vater König George VI in 1946 © Everett Collection / Imago

30. Nachdem der Sarg von Queen Elizabeth in die königliche Gruft hinabgelassen wurde, wird die Öffentlichkeit ihn nicht mehr sehen.

31. Und zum Schluss: ihre letzte Ruhestätte wird bei ihren Eltern, King Georg VI. und Queen Elizabeth, der Königinmutter, ihrer Schwester Prinzessin Margaret sowie ihres Ehemanns Prinz Philip sein, die ebenfalls in die Memorial Chapel überführt werden.

Prinz Philip sieht Königin Elizabeth II an, beide lachen.
Prinz Philip und Queen Elizabeth II. © Papixs / Starface / Imago

Hast du dich schon immer gefragt, was sich Queen Elizabeth in manchen Momenten gedacht hat? Dann sieh dir doch mal diese Bilder an, bei denen wir versucht haben die Gedanken von Queen Elizabeth zu lesen.

Auch interessant

Kommentare