1. BuzzFeed.at
  2. Buzz

14 Leute, die herausfinden mussten, wie dreist manche auf Vinted kaufen und verkaufen

Erstellt:

Von: Michelle Anskeit

Kommentare

Links: Eine Frau, die ein Paket auspackt und überrascht aussieht. Sie hat eine Gedankenblase, in der steht: „Endlich! Mein neuer Bikini!“ Rechts: Das Gesicht der Frau, an das herangezoomt wurde. In einer weiteren Gedankenblase steht: „Ist das Blut?“
Ich würde einfach weinen. © Westend61/IMAGO

„Ich habe für 70 Euro zwei Kleider von Zara bestellt. Angekommen sind zwei 10 Euro Kleider von Shein.“

Du kennst sicherlich die Verkaufsplattform Vinted, die früher einmal Kleiderkreisel hieß. Dort kannst du alle möglichen Dinge aus zweiter Hand kaufen, größtenteils werden auf der Plattform aber immer noch Klamotten angeboten und gekauft. Ich selbst habe dort bereits viele gute, aber auch sehr negative Erfahrungen gemacht und auch von Bekannten und sogar verschiedenen Menschen auf TikTok höre ich immer wieder die wildesten Geschichten.

Genau deshalb haben wir die BuzzFeed Deutschland-Community auf Facebook gefragt, was sie schon so für Erlebnisse beim Kaufen oder Verkaufen von Klamotten und ähnlichem hatten. Und ich sag nur: Wow.

1. „Eine Frau wollte etwas von mir kaufen, was ich zu dem Preis aber nicht hergeben wollte. Sie und ihre Freundinnen (kamen alle aus demselben Kaff) fingen dann an, mich mit absurden Geschichten bei Vinted zu melden. Daraufhin war mein Konto temporär gesperrt.“

-Laura Z.

via GIPHY

2. „Ich hab nagelneue Schuhe verkauft. Wir haben alles ausgemacht, Bezahlung via Banküberweisung.“

„Habe 2–3 Tage gewartet und das Geld war immer noch nicht drauf, ist ja auch nichts Schlimmes. Hab dann noch 1–2 Mal nett darauf hingewiesen, dass das Geld noch nicht auf dem Konto ist. Es kam immer noch keine Antwort. Ein paar Tage später hat mich meine Bank angerufen, dass jemand versucht hat, mit einem Überweisungsschein und meiner gefälschten Unterschrift eine Überweisung in Höhe von 600 Euro in ein Auslandskonto zu tätigen.“

-Suna K.

3. „Ich hab da damals für meinen Sohn einen Ess-Hochstuhl gekauft und mich richtig gefreut jemanden gefunden zu haben, der sich auch die Mühe macht ihn zu verschicken. Auf den Bildern sah er top aus.“

„Als ich ihn daheim auspackte, kam mir wortwörtlich das Kotzen. Auf dem gesamten Stuhl und in allen Ritzen klebten Essensreste, Milchkotze und es flogen noch paar einzelne Nudeln und Erbsen aus dem Stuhl. WER MACHT SOWAS? Das fällt doch im Traum keinem normalen Menschen ein, das Ding so verkeimt zu verkaufen und nebenbei frag’ ich mich, ob die das in der gesamten Zeit überhaupt schon mal sauber gemacht haben!

Manches war einfach schon so festgebruzelt ich bin mir bis heut sicher, das Ding hatte vor uns noch nie einen Lappen gesehen.“

-Jana W.

4. „Letzte Woche habe ich einen Braut-Bolero verkauft … Bis dahin lief alles wie erwartet. Doch dann kam gestern von der Käuferin eine Bewertung mit 1 Stern, weil ihr Freund sich verpisst hat und sie somit nun keine Verwendung dafür hat und ich ihn nicht zurückkaufen wollte.“

-Mar Tina K.

via GIPHY

5. „Ich habe auch schon Geld überwiesen und keine Ware bekommen. Habe die Dame dann mit einer anderen Kundin über Facebook gesucht und nachdem sie sich auch hier tot gestellt hatte, einfach mal die Cousine angeschrieben.“

„Die war völlig entsetzt und schwupps, hatte ich mein Geld wieder.“

-Hannah K. B.

6. „Mehrmals schon: Verkaufe Kleider für 1,90 Euro, dann kommt als Angebot: 1,50 Euro INKLUSIVE Versand. Klar, ich verschenke das Kleid und zahle noch drauf.“

-Sandra K.

7. „Ich habe einen Still-BH für 1 Euro zuzüglich 1,60 Euro Versand verkauft. Hatte mehrere Fotos davon drin. Theater: er sei kaputt, vollgefusselt usw.“

„Dann hat sie mich schlecht bewertet und mich bei Vinted gemeldet … Also erstmal war der nicht kaputt und vollgefusselt als ich ihn verschickt habe und außerdem bin ich der Meinung, dass man sich die Fotos auch mal vorher anschauen sollte. Nett, wie ich bin, habe ich ihr den 1 Euro zurückgeschickt. Fand es aber dennoch sehr daneben, so einen Aufstand zu machen.

-Amy H.

via GIPHY

8. „Ich habe für 70 Euro zwei Kleider von Zara bestellt. Angekommen sind zwei 10 Euro Kleider von Shein.“

-Rebecca K.

9. „Es kommen ständige Fragen wieso Versand was kostet, der wäre doch eigentlich immer umsonst.“

-Valerie D.

10. „Gerade heute ist ein Päckchen angekommen. Ich habe am 05.08. ein paar DVDs gekauft und sofort per PayPal bezahlt. Nach mehrmaligen Nachfragen kamen diese nun heute an.“

„In dem Päckchen lag ein Zettel, dass bei der Trilogie ein Film fehlt, dafür aber einfach eine andere reingepackt wurde. Ich frage mich, warum man sowas nicht mal kurz bei Vinted klären kann. Denn wenn sie es mir gesagt hätte, dann hätte ich die nicht gekauft oder mir eben selber einen anderen Film dafür ausgesucht. Meine Nachricht wurde zwar gelesen, aber es wurde nicht mehr drauf geantwortet! Finde es einfach eine Frechheit. Kaufe mir doch keine Trilogie, um nur 2 Filme davon zu haben!“

-Kristin R.

via GIPHY

11. „Ich habe nagelneue Guess Flip-Flops verkauft und bin mit dem Preis noch extrem entgegengekommen. Die Käuferin gibt mir 4 von 5 Sternen, ich frage nach, was nicht in Ordnung war. Antwort: Die Sohle sei zu sehr wie bei Flip-Flops.“

„Liegt vielleicht daran, dass es Flip-Flops sind?! Auf meine Anmerkung, dass das ziemlich unfair ist, wurde die Bewertung auf einen Stern geändert und geschrieben, dass ich unverschämt sei. Ach ja, blockiert wurde ich auch.“

-Rebecca C.

12. „Ich habe einen Bikini gekauft, der mit ‚neu‘ beschrieben wurde. In dem Bikini war Menstruationsblut. Habe mich so geekelt.“

„Jedenfalls wollte sie davon nichts wissen und als ich ihr Fotos geschickt habe, sagte sie, das wäre kein Blut. Hab ich mir wohl eingebildet.“

-Anja M.

13. „Ich hatte mal neuwertige Schuhe für meine Tochter gekauft, die laut Verkäuferin nie getragen wurden.“

„Als das Päckchen kam, machte es komische Geräusche. Beim Auspacken war alles voller Sand, ich konnte aus den Stiefeln auch Sand rauskippen ... Eine ordentliche Menge aus beiden. Die Verkäuferin meinte ‚Huch, da hat sie mein Kind vor dem Versand wohl doch noch mal getragen.‘ Ich frag mich, ob das Kind die Stiefel verpackt hatte? Oder war die Mutter hacke dicht? Egal, konnte Gott sei Dank rückabwickeln.“ 

-Tina S.

via GIPHY

14. „Ich habe einen grauen Pullover gekauft, der als einwandfrei angegeben war. Er wurde zwei Wochen nach dem Kauf losgeschickt, weil die Verkäuferin sich das Bein gebrochen hat.“

„Ist ja voll okay, aber Bescheid gegeben hat sie nicht und ich musste selbst erfragen, wo mein Paket blieb. Dann kam der Pullover an und auf der Rückseite war ein Loch, größer als ein 2-Euro-Stück, mit rotem Faden ‚gestopft‘. Grau auf Rot fand ich jetzt nicht so toll. Die Verkäuferin fragte, ob das wirklich ein Problem sei, man könne ihn ja noch tragen. Ich antwortete, dass ich einen Pulli in einwandfreier Qualität gekauft habe und diesen auch entsprechend erwartet hab. Dann wollte sie ihn zurückgesendet bekommen, fand aber die Versandkosten zu hoch. Daraufhin sagte sie, sie würde mir das Geld zurücksenden.

Ich warte bis heute und das war im Herbst 2021. Eine Antwort gab es auf weitere Nachfragen nicht mehr. Ergänzung: Auf meine 1-Sterne-Bewertung hat sie mir in einer Privatnachricht geantwortet, dass das unglaublich dreist sei und das ja nicht so schlimm war.“

-Michelle B.

Verkaufsplattformen bringen immer wieder die wildesten Geschichten. Ähnlich geht es auch auf eBay Kleinanzeigen zu – zumindest, wenn du dir diese 21 schrägen Chats ansiehst.

Einige der Antworten wurden gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Auch interessant

Kommentare