1. BuzzFeed.at
  2. Buzz

20 absolut geschmacklose Aussagen von Chef:innen, als sich Leute krankgemeldet haben

Erstellt:

Von: Friederike Hilz

Kommentare

Links: Ein Mann schaut auf ein Fieberthermometer und telefoniert. Rechts: Ein Mann sitzt am PC und telefoniert: „Kannst du nicht auch von zu Hause aus arbeiten?“
Wenn man krank ist, sollte man sich wirklich ausruhen! © Westend61/IMAGO

„Wenn du gesund genug bist zum Arzt zu laufen, bist du gesund genug zum Arbeiten.“

Wenn du krank bist, ist es völlig okay mal zu Hause zu bleiben (auch wenn uns die deutsche Arbeitsmoral manchmal etwas anderes glauben lässt). Aber manche Chefs machen es einem wirklich schwer. Statt Unterstützung und „Gute Besserung“, wirst du blöd angeredet und am Ende nicht einmal ernst genommen.

Beim Subreddit r/FragReddit hat u/Tob_i_am_ballin mal nachgefragt, was die geschmackloseste Aussage eines Chefs bei einer Krankmeldung war. Die Aussagen und Sätze, welche die Reddit User:innen geteilt haben, übertreffen sich gegenseitig an Dreistigkeit und Geschmacklosigkeit. Die besten (schlimmsten) habe ich hier für dich gesammelt.

Hinweis: In einem der Beiträge wird das Thema Kindesmissbrauch angesprochen.

1. „‚Wenn du wiederkommst, dann unterhalten wir uns über deine Arbeitsmoral.‘ Zehn Jahre dort gearbeitet und insgesamt nur drei Wochen krank gewesen in der Zeit.“

via GIPHY

–u/Bussi_Saint_Claire

2. „Das ging nicht gegen mich, sondern gegen einen Kollegen. Der war dauerkrank mit Knochenkrebs.“

via GIPHY

„Dass er mehrere Operationen haben musste, dazu Chemotherapie und letztlich dann doch seinen Arm verloren hat, hinderte eine Dame unserer Geschäftsstelle nicht daran, jede Verlängerung der Krankschreibung aufs vehementeste zu verfolgen, lag sie mal nicht super pünktlich vor. Richtig heftig wurde es am Ende, als sie Telefonterror gemacht hat, um der nächsten Krankmeldung nachzulaufen. Da lag er gerade im Sterben. Immerhin hat sich das Thema ja dann erledigt …“

–u/redchindi

3. „Kommst aber schon rein, oder? Sitzen und telefonieren kannst du ja offensichtlich.“

via GIPHY

–u/puaka

4. „‚Wenn du gesund genug bist zum Arzt zu laufen, bist du gesund genug zum Arbeiten.‘ Die Person hatte kein Auto und ein Attest war Pflicht.“

via GIPHY

–u/CakeEatingRabbit

5. „Passen sie mal besser auf ihre Gesundheit auf und gehen sie am Wochenende weniger feiern oder was auch immer sie da krank macht. Arbeit ist wichtiger und geht vor. Sie wissen ja, Arbeit macht frei!“

via GIPHY

–u/Surtlogi93

6. „Mein Chef hat zu mir (bei offener Tür) gesagt, dass ich ihm nicht krank genug aussehen würde und wenn ich gehen, wäre das eine Arbeitszeit Verletzung.“

„Die würde er (gnädigerweise) tolerieren, aber krankmelden akzeptiert er nicht. Ich war danach eine Woche krankgeschrieben, er 2 Wochen. Hab den offenbar schön angesteckt, den Vogel.“

via GIPHY

–u/Spinal2000

7. „Willst doch bestimmt nur ein langes Wochenende haben. Ohne Attest geht da nichts.“

via GIPHY

–u/De_kromme_Haring

8. „Muss man wegen dem bisschen echt so lange krank machen? Du nutzt ja echt jedes bisschen aus, oder?“

via GIPHY

„Ich hab mich mit dem Fahrrad auf die Fresse gelegt, hatte den Oberarmknochen, Schlüsselbein, und zwei Rippen verstaucht, zwei Rippen gebrochen und trotz Helm eine Gehirnerschütterung. Wurde am Arm mit zwölf Stichen genäht, war also schon hart im Eimer.“

–u/flo95fml

9. „Sie sind nicht krank. Sie sind jung, gesund und können arbeiten, also müssen sie nicht Zuhause bleiben.“

via GIPHY

–u/tremblt_

10. „Kannst du nicht auch von zu Hause aus arbeiten?“

via GIPHY

u/Saint_City

11. „Ich wurde als Kind missbraucht und arbeite trotzdem jeden Tag! Arbeit ist immer das Beste, was man machen kann, wenn‘s einem nicht gut geht!“

via GIPHY

„‚Und wenn‘s mal gar nicht geht, geht man halt ins Krankenhaus und lässt sich was zur Beruhigung spritzen! Sie wollen sich doch nur ein nettes verlängertes Wochenende machen! Weil Sie noch in der Probezeit sind, werde ich Ihnen jetzt fristlos kündigen! Es sei denn, Sie versprechen mir, dass sowas nie wieder vorkommt …‘ – Reaktion meiner ehemaligen Chefin auf eine Krankmeldung wegen einer Panikattacke.“

u/merrychairs

12. „Ach Gute Besserung. Du brauchst dann nicht mehr zu kommen, die Kündigung schicken wir dir heute noch zu.“

via GIPHY

u/felixsf95

13. „Joa, ruf einfach an, wenn du wieder Lust hast zu arbeiten.“

via GIPHY

u/Floxi29

14. „Geh mal lieber zu einem anderen Arzt. Der schreibt dich ja gleich wegen Kopfschmerzen eine Woche krank.“

via GIPHY

„Deine Verletzung kann ja gar nicht so schlimm sein und Corona hat bei mir nur eine Woche gedauert. Am besten machst du gar kein Sport. Da kann man sich ja nur verletzen und dann nicht arbeiten. Bist ja bloß am Krankfeiern.“

u/Floxi29

15. „Mir wurde gesagt, dass ich mich nicht für jeden Mist (zweite Krankmeldung in zweieinhalb Jahren) krankmelden soll und zwei Wochen echt dreist seien.“

via GIPHY

„Wenn ich keine Lust habe zu arbeiten, dann soll ich ein Mann sein und das auch so sagen.“

u/Secuta

16. „‚Das ist ja jetzt nicht so toll ... wir haben Software release in 2 Wochen.‘ Mein Chef zu mir, nachdem bei einer OP bei mir Tumore entdeckt wurden.“

via GIPHY

u/Sid-ina

17. „Ja, wenn du meinst, dass du das machen musst.“

via GIPHY

u/Lizarch57

18. „‚Du solltest endlich deinen Lebensstil ändern. Wer so oft erkältet ist, der ist selbst schuld.‘ Ich bin chronisch krank.“

via GIPHY

u/mural030

19. „Du musst auch an deine Kollegen denken.“

via GIPHY

u/krautbube

20. „Glaub mal nicht, dass du in einem anderen Betrieb unterkommst, nachdem du hier weg bist.“

via GIPHY

u/krautbube

Aber zum Glück ist es nicht bei allen Arbeitgeber:innen so. Wie diese Antwort zeigt, sind manche sogar richtig nett:

„Ja klar, ruh dich aus, werd wieder gesund, wir regeln das hier schon, muss ich irgendwelche Termine von dir übernehmen oder absagen?“ –u/tletasus

via GIPHY

Was war das Schlimmste, dass du dir anhören musstest, als du dich krankgemeldet hast? Lass es mich in den Kommentaren auf unseren Facebook Seiten BuzzFeed DE und BuzzFeed DE Trending wissen!

Und mal ganz ehrlich: Nach solchen Aussagen würde man ja am liebsten direkt kündigen oder sich wie diese 16 Leute profimäßig an den Arbeitgeber:innen rächen.

Auch interessant

Kommentare