1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Die Rapper von 187 Strassenbande sorgen regelmäßig für Sound und Skandale

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

187 Strassenbande beim Festival Rock am Ring am Nürburgring.
Die Hip-Hop Crew 187 Strassenbande besteht aus einigen Solokünstlern wie Bonez MC, Gzuz und RAF Camora. © Patrick Franck/APA Picturedesk

Die Rapper der 187 Straßenbande scheuen sich nicht, mit ihren Inhalten zu provozieren und zu polarisieren. Die Liedzeilen sind durchaus streitbar – genauso wie die einzelnen Mitglieder, trotzdem ist der Erfolg enorm.

Die Hip-Hop-Crew besteht aus derzeit fünf Rappern, die sowohl als Band als auch als Solo-Künstler auftreten. Die Vorstrafen der Mitglieder sind beachtlich. Die Crew besteht seit dem Jahr 2006 und beinhaltet folgende Mitglieder:

Weitere Mitglieder von 187 Strasseenbande

Zur Gruppe gehören außerdem die beiden Sprayer Frost und Track. Als Produzent der Rapper tritt hauptsächlich Jambeatz auf. 187 Strassenbande stehen bei ihrem eigenen, namensgleichen Label unter Vertrag. Den Vertrieb übernimmt die Universal Music Group.

Es gibt aber noch weitere Mitglieder. AchtVier, Hasuna und Mosh36. AchtVier und Mosh36 gingen im Jahr 2013 eigene Wege, Hasuna verließ die Gruppe 2015. Die Gründe, die zu seinem Austieg geführt hatten, sind nicht bekannt. Vermutet wurden aber persönliche Motive.

Die Bedeutung der „187“ im Namen der Band ist auf das kalifornische Strafgesetzbuch zurückzuführen. Dort stehen die Ziffern für jenen Paragrafen, der Mord behandelt. Im Funkverkehr der Polizei wird die Zahl verwendet, wenn es sich um Mord handelt. Im Slang der amerikanischen Straßengangs repräsentiert die „187“ eine massive Drohung.

Die Hip-Hop-Crew findet zusammen: die Anfänge der 187 Gang

Gründer der Hip-Hop-Crew ist der in Hamburg geborene Rapper Bonez MC. Er formierte im Jahr 2006 unter dem Namen „187 Strassenbande“ eine Hip-Hop-Crew mit bis dahin weitestgehend unbekannten Rappern. Der Sprayer und Graffiti-Künstler Frost arbeitete an Logo und Texten der Band mit.

Der Musikstil der Gruppe lässt sich dem Genre des Gangsta-Rap zuordnen. Bekanntheit erlangte die Gruppe mit dem Album „Sampler II“, das sich in Österreich 16 Wochen in den Charts halten konnte. Weil das Band-Mitglied Gzuz wegen verschiedener Delikte eine dreijährige Gefängnisstrafe erhielt, lag der Erfolg der Gruppe damit vorerst auf Eis. Um Aufmerksamkeit auf die Verhaftung des Rappers zu lenken, ging die 187 Strassenbande medienwirksam 2012 auf die „Free Gzuz“-Tour. Im Zuge der Tour verkauften die Rapper Merchandise und konnten so zusätzliche Aufmerksamkeit erregen.

Mit dem Ende Januar 2015 veröffentlichten Album „Der Sampler 3“ konnte sich die Band unter den Top 20 der österreichischen Charts platzieren. Daran beteiligt waren Bonez MC, Gzuz, Maxwell, LX, Sa4 und Hasuna. Im Anschluss an die Veröffentlichung folgte eine ausverkaufte Deutschlandtour.

187 Strasseenbande: Produktion und Auszeichnungen

Die jüngeren Alben der Hip-Hop-Crew werden nahezu ausschließlich von Jambeatz produziert. Er ist öffentlichkeitsscheu und agiert ausschließlich im Hintergrund. Mit Künstlern wie RAF Camora, Capital Bra, Ufo361 und Trettmann kollaborierten die Rapper bereits in der Vergangenheit.

Um ihre Musik in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, kommuniziert die Hip-Hop-Crew vorrangig über ihre Social-Media-Kanäle. Sie übernehmen die Kommunikation vollständig selbst und beziehen ihre Fans in Entscheidungen mit ein. Interviews finden hauptsächlich auf dem Facebook-Profil oder dem YouTube-Kanal von 187 Strassenbande statt. Über ihre Social-Media-Kanäle geben sie Einblick in ihren Alltag. Dazu gehören auch private Momente.

Von Hip-Hop.de und 1 Live wurden sie mehrfach ausgezeichnet. So erhielten sie 2016 die 1 Live-Krone als bester Hip-Hop-Act und wurden im Jahr 2015 von Hip-Hop.de als bester Newcomer national und als beste Gruppe national ausgezeichnet. 2016 erhielten sie vier Auszeichnungen des Hip-Hop-Online-Magazins: beste Punchline, beste Release national für „Palmen aus Plastik“ (Kollaboration zwischen Bonez MC und RAF Camora), beste Gruppe national sowie bestes Video national.

187 Strassenbande: Skandale und Konflikte mit dem Gesetz

Die Mitglieder von 187 Strassenbande sind bekannt für ihre Konflikte mit dem Gesetz und bestätigen damit das Image des Gangster-Rap, dessen Protagonisten anscheinend selbstverständlich kriminell sind. Zu den Delikten der Hip-Hop-Crew gehören vorwiegend Körperverletzung, Delikte im Zusammenhang mit Drogenkonsum und -besitz, der unerlaubte Besitz von illegalen Waffen sowie der Besitz von Rausch- und Betäubungsmitteln. Bei einer Durchsuchung im Jahr 2018 konnte die Polizei Bargeld in Höhe von 20.000,00 Euro, geringe Mengen an Cannabis und Kokain, Elektroschocker, Messer und Schreckschusspistolen beschlagnahmen. Der Durchsuchungsbeschluss bezog sich auf insgesamt zwanzig Objekte, die zu den Rappern gehörten.

Strassenbande-Mitglied Gzuz wurde bereits dreizehn Mal verurteilt. 2010 wurde er für einen Überfall auf ein Handy-Geschäft zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt, 2015 und 2016 erhielt er Geldstrafen, außerdem erhielt vier Monate Haft auf Bewährung nach einer Ohrfeige in einem Supermarkt. Für das Fahren unter Drogeneinfluss wurde ihm der Führerschein vorübergehend entzogen.

Bonez MC wurde wegen Sachbeschädigung und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt. 2016 erhielt er wegen Urkundenfälschung eine Haftstrafe von elf Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Das Merchandising der Hip-Hop-Crew läuft trotz Kritik gut

Die 187 Gang ist aktiv in das Merchandising ihrer eigenen Produkte eingebunden. In ihrem Online-Shop verkauft die Hip-Hop-Crew nicht nur Fanartikel, sondern auch eigens für die 187 Strassenbande produzierten Tabak, der mit dem Logo der Rapper versehen ist. Zu den online erhältlichen Fanartikeln gehören T-Shirts, Hoodies, Caps, Taschen und Masken für Männer und Frauen sowie Hüllen für das Mobiltelefon, Schlüsselanhänger und andere Accessoires.

Für das Propagieren von Kriminalität, Misogynie und Homophobie wird die Hip-Hop-Crew jedoch nicht nur von den eigenen Fans kritisiert. Kritische Stimmen kommen auch aus dem familiären Umfeld und den Medien.

Die kontroversen Inhalte der Songs werden von queer.de als offen homophob und gewaltverherrlichend bezeichnet. Sogar Hip-Hop-Portale wie 16bars stellten die Wortwahl der Rapper kritisch infrage und ordneten die Texte als homophob ein. Für Bonez MC gab es für das Video zu „Big Body Benz“ Kritik von der Mutter, die er später auf Instagram veröffentlichte. In Form von eindeutigen Tattoos drückt Rapper Gzuz sein Verhältnis zur Polizei aus. Er trägt auf seinem Handrücken ein „F*** Cops“-Tattoo. Ein mittlerweile gelöschtes Foto auf dem Instagram-Profil von Bonez MC zeigte den Rapper während der Corona-Pandemie inmitten einer Gruppe von acht Personen auf engstem Raum. Was der Rapper von den Abstandregeln hält, machte er durch seine Gestik deutlich.

Auch interessant

Kommentare