1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Das sind die Alben von Loredana

Erstellt:

Von: Emily Erhold

Kommentare

Loredana
Bei Rapperin Loredana wurde eingebrochen. © Instagram/loredana

Loredanas Single „Kein Plan“ wurde im September 2019 Nummer eins in den deutschen Single-Charts. Der Titel entstammt dem Debütalbum der Rapperin.

Die Schweizer Rapperin hat albanische Wurzeln. Ihr erstes Album mit dem Titel „King Lori“ wurde im Jahr 2019 veröffentlicht.

Trotz ihrer kurzen Karriere, hat Loredana bereits zwei Studioalben veröffentlicht. Die erste Veröffentlichung trägt den Titel „King Lori“ und kam am 13. September 2019 auf den Markt. Das Album erreichte Platz zwei der Charts in der Schweiz sowie in Österreich und wurde Nummer drei in Deutschland. Insgesamt wurden aus „King Lori“ fünf Singles ausgekoppelt, die zwischen Juni und September 2019 erschienen. Dabei handelt es sich um die folgenden Titel:

Bis auf „Labyrinth“ stiegen alle Singles unter den top Drei in die Charts im deutschsprachigen Raum ein. Bereits vor Veröffentlichung ihres ersten Albums brachte Loredana mehrere Singles auf den Markt, darunter die Titel „Bonnie & Clyde“ und „Romeo & Juliet“. Diese belegten bereits recht hohe Chartplatzierungen und deuteten auf den Erfolg der kommenden Alben hin. Nach der Veröffentlichung von „King Lori“ erschienen weitere vom Album unabhängige Singles, die ebenfalls direkt hoch in die Charts einstiegen und Loredanas wachsenden Erfolg untermauerten.

Zweites Album „Medusa“ von Loredana erschien im Jahr 2020

Ein knappes Jahr nach dem Herausbringen von „King Lori“ veröffentlichte Loredana ihr zweites Album, das den Titel „Medusa“ trägt. Am 11. Dezember 2020 war das ersehnte Zweitwerk der Schweizer Rapperin im Handel erhältlich. Bei den Fans kam das Studioalbum allerdings nicht so gut an wie sein Vorgänger. Es reichte nur für Chartplatzierungen zwischen 15 und 20 im deutschsprachigen Raum. Ausgekoppelt wurden aus diesem Werk die Singles „Checka“, „Rockstar“, „Tut mir nicht leid“ und „Gangster“, die bereits vor der Veröffentlichung des eigentlichen Albums auf den Markt kamen. Während „Checka“ es noch auf einstellige Chartplätze schaffte, gingen die darauffolgenden Singles eher unter.

Dafür belegten die nach dem zweiten Studioalbum erscheinenden Singles im Jahr 2021 wieder höhere Platzierungen. Neben ihren beiden eigenen Alben gibt es von Loredana außerdem ein Kollaboalbum, das am 24. September 2021 erschien: Hier arbeitet die Musikerin mit dem albanischen Rapper Mozzik zusammen. In der Schweiz war diese Zusammenarbeit sehr erfolgreich und stieg auf Platz fünf der eidgenössischen Charts ein.

Erstes und zweites Album: So wurde Loredana erfolgreich

Loredana ist erst seit dem Jahr 2018 mit ihrem Rap in allen deutschsprachigen Charts vertreten. Jedes bislang erschienene Album erfreut sich bei der wachsenden Fangemeinde großer Beliebtheit und trug dazu bei, Loredanas Position unter den deutschsprachigen Rappern und Rapperinnen zu kräftigen. Zu ihren Hörer:innen gehören vornehmlich jüngere Fans des Genres, die im deutschsprachigen Raum leben und sich mit den Texten der Künstlerin identifizieren können. Loredana hat in ihrer bisherigen Karriere bereits 1,9 Millionen Tonträger verkauft.

Die erfolgreichsten Verkäufe waren „Sonnenbrille“ und „Bonnie & Clyde“: Hier wurden jeweils mehr als 25.000 Einheiten verkauft. Die beliebte Rapperin hat neben ihren regulären Alben und Singles außerdem mehrere Sonderveröffentlichungen zu verzeichnen. Es handelt sich vornehmlich um Kollaborationen mit anderen Künstlern. Dazu gehören beispielsweise Beiträge bei den Singles „Gib mir nicht die Schuld“ (zusammen mit dem Rapper Dardan aus dem Jahr 2018 und „Nicht verdient“ sowie „Wenn ich will“ in Zusammenarbeit mit Capital Bra, jeweils aus dem Jahr 2020. Im Jahr 2021 erschien in diesem Zusammenhang die Single „Du bist mein“, an der Loredana gemeinsam mit dem Rapper Zuna mitwirkte. Zuna gehört zur Dresdner Crew KMN Gang.

Auch interessant

Kommentare