1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Barbaren: Alle Infos zu Staffel 1

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Barbaren Produktionsfoto
Die erste Staffel von „Barbaren“ wurde 2020 veröffentlicht. © Krzysztof Wiktor/Netflix

Die Serie „Barbaren“ thematisiert die Schlacht im Teutoburger Wald, die im Jahr 9 nach Christus stattfand. Darin gewannen die Germanen gegen die Römer.

Die Staffel 1 der Netflix-Serie „Barbaren“ erzählt die Geschichte rund um die Schlacht im Teutoburger Wald, in der die Germanen überraschend die Römer besiegten.

Staffel 1 von „Barbaren“: Die Handlung

Die Handlung von Staffel 1 der Serie „Barbaren“ dreht sich um die Ereignisse, die zur Schlacht im Teutoburger Wald im Jahr 9 nach Christus geführt haben. Im Mittelpunkt stehen die drei Cherusker Ari, Thusnelda und Folkwin Wolfsspeer, die in ihrer Kindheit befreundet waren. Während Folkwin und Thusnelda heimlich eine Beziehung führen, lebt Ari in Rom. Er wurde als Kind von seinem Vater, dem cheruskischen Fürsten Segimer, an den römischen Senator Publius Quinctilius Varus abgegeben, um für Frieden zwischen den Cheruskern und den Römern zu sorgen.

Die Handlung von Staffel 1 der Serie „Barbaren“ dreht sich um die Ereignisse, die zur Schlacht im Teutoburger Wald im Jahr 9 nach Christus geführt haben. Im Mittelpunkt stehen die drei Cherusker Ari, Thusnelda und Folkwin Wolfsspeer, die in ihrer Kindheit befreundet waren. Während Folkwin und Thusnelda heimlich eine Beziehung führen, lebt Ari in Rom. Er wurde als Kind von seinem Vater, dem cheruskischen Fürsten Segimer, an den römischen Senator Publius Quinctilius Varus abgegeben, um für Frieden zwischen den Cheruskern und den Römern zu sorgen.

Staffel 1 von „Barbaren“: Die Darsteller

Die drei Hauptfiguren in allen Folgen der Staffel 1 von „Barbaren“, Ari, Thusnelda und Folkwin, werden von Laurence Rupp (34), Jeanne Goursaud (25) und David Schütter (30) verkörpert. Der Österreicher Rupp, der den Ari spielt, wurde 2006 durch den Film „In 3 Tagen bist du tot“ einem größeren Publikum bekannt. Von 2013 bis 2017 gehörte er dem Ensemble vom Wiener Burgtheater an, danach wurde er Teil vom Berliner Ensemble.

Jeanne Goursaud, die Darstellerin der Thusnelda, hat einen französischen Vater und eine deutsche Mutter. Sie wirkte unter anderem in „Bullyparade – Der Film“ (2017) und dem Clint-Eastwood-Film „15:17 to Paris“ (2018) mit. David Schütter, der Darsteller von Folkwin, war unter anderem in vier Folgen der Serie „Tatort“ und dem Film „Werk ohne Autor“ zu sehen. Er und Jeanne Goursaud standen 2021 ebenfalls gemeinsam für die Serie „Para – Wir sind King“ vor der Kamera. Weitere wichtige Darsteller in „Barbaren“ sind Gaetano Aronica als Varus, Bernhard Schütz als Cheruskerfürst Segestes und Nikolai Kinski (45) als Pelagios.

Staffel 1 von „Barbaren“: Die Episoden

Die Staffel 1 von „Barbaren“ besteht aus sechs Folgen. Diese wurden von August bis November 2019 gedreht. Die Drehorte befanden sich in Ungarn, wobei die Innendrehs in Budapest und die Außendrehs in Esztergom stattfanden. Die Showrunner waren Jan Martin Scharf und Arne Nolting, die gemeinsam mit Andreas Heckmann auch alle Folgen von Staffel 1 geschrieben haben. Die Regisseurin Barbara Eder inszenierte die ersten vier Episoden, bei den letzten beiden saß Steve St. Leger auf dem Regiestuhl. Die sechs Episoden der Staffel 1 von „Barbaren“ tragen folgende Titel:

Sie sind zwischen 41 und 51 Minuten lang. Eine Besonderheit ist, dass die Römer Latein sprechen. Damit ist „Barbaren“ eine von wenigen Produktionen, in denen historische Figuren die lateinische Sprache sprechen.

Staffel 1 von „Barbaren“: Veröffentlichung und Fortsetzung

Alle sechs Folgen der Staffel 1 von „Barbaren“ gingen am 23. Oktober 2020 bei Netflix online. Zunächst war „Barbaren“ als abgeschlossene Mini-Serie geplant. Allerdings wurde die Serie innerhalb der ersten vier Wochen nach Erscheinen von über 37 Millionen Haushalten in aller Welt abgerufen. Daher gab Netflix im November 2020 eine zweite Staffel in Auftrag. Diese wird ebenfalls sechs Folgen haben.

Die Dreharbeiten begannen im September 2021 in Krakau und Umgebung. Der Showrunner der zweiten Staffel ist Stefan Ruzowitzky, der zudem bei vier Folgen als Regisseur fungiert. Die vierte und die fünfte Episode werden von Lennart Ruff inszeniert. Die Riege der Darsteller wird um einige neue Gesichter erweitert, so werden unter anderem Murathan Muslu, Daniel Donskoy, Cynthia Micas und Katharina Heyer in der zweiten Staffel von „Barbaren“ zu sehen sein. Über deren Handlung ist bislang nichts bekannt, ebenso wenig der Veröffentlichungstermin.

Von Alexander Kords

Auch interessant

Kommentare