1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Das sind die Werke von Capital Bra

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Capital Bra beim Kiss Cup Berlin
Capital Bra bei Kiss Cup Berlin im Oktober 2019. © Jan Huebner/Imago

Capital Bra hat bisher sechs reguläre Studioalben bei unterschiedlichen Labels sowie ein Live-Album veröffentlicht.

Neben seinen Alben hat Capital Bra außerdem mehrere EPs sowie zahlreiche Singles erfolgreich herausgebracht.

Der Rapper Capital Bra hat sein erstes Album im Jahr 2016 veröffentlicht; seine erste EP erschien im Jahr darauf. Der Deutschrapper hat in seiner bisherigen Karriere nicht nur Musik unter seinem Rappernamen Capital Bra, sondern auch unter dem Pseudonym Joker Bra herausgebracht. Das erste Album des Künstlers „Kuku Bra“ erschien am 29. Jänner 2016 unter der Schirmherrschaft der Labels Universal, Baba City und Chapter One. Sein Erstlingswerk erreicht Platz 32 der deutschen und Platz 61 der österreichischen Charts. In den folgenden Jahren erschienen folgende Alben des Rappers: 

Sowohl „Makarov Komplex“ und „Berlin lebt“als auch „CB6“ und „CB7“ landeten auf Platz eins in den österreichischen Musikcharts. Die beiden letzten Alben erschienen bei Capital Bras eigenem Label Bra Musik. Neben seinen eigenen Alben wirkte der Deutschrapper mit russischen Wurzeln auch beim Kollaboalbum „Berlin lebt 2“ mit, das im Jahr 2019 ebenfalls von Bra Musik auf den Markt gebracht wurde.

Diese EPs hat Capital Bra bereits veröffentlicht

Nicht nur im Bereich Alben, sondern auch bei den EPs mischt Capital Bra seit einigen Jahren erfolgreich auf dem Musikmarkt mit. Seine erste reguläre EP veröffentlichte der Rapper am 9. Mai 2017. Sie trägt den Titel Ibrakadabra. Darüber hinaus hat Capital Bra noch weitere EPs veröffentlicht, die allerdings nicht einzeln, sondern ausschließlich als Teil eines Boxsets zusammen mit einem Album auf den Markt kamen. 2018 brachte Capital Bra die EP „5 Songs in einer Nacht“ als Zugabe zum Album „Berlin lebt“ heraus.

Ein Jahr später wurde die EP „Fickt euch alle“ veröffentlicht, die zum Boxset des Bushido-Albums „Mythos“ gehört. „Mythos“ ist ein Studioalbum des Deutschrappers Bushido, zu dem Capital Bra einen Gastbeitrag leistete. Ähnlich verhält es sich auch mit der EP „Anders“: Diese wurde 2020 gemeinsam mit dem Album „Jibrail & Iblis“ des Rappers Samra (26) herausgebracht. Hier nahm Capital Bra unter seinem Pseudonym Joker Bra teil. Die Diskografie von Capital Bra umfasst zudem das Live-Album „Die Echte Tour“ (DVD aus Berlin). Die dazugehörige DVD ist seit September 2017 erhältlich. Sie wurde aber nicht einzeln, sondern nur als Teil des Boxsets zum Album „Blyat“ verkauft. 

Neben Alben und EPs: Das sind die Singles von Capital Bra

Die Diskografie von Capital Bra beinhaltet natürlich nicht nur EPs und Alben, sondern auch entsprechende Singleauskopplungen. Die erste veröffentlichte Single des Rappers stammt aus dem Jänner 2017: „Es geht ums Geschäft“ vom Album „Makarov Komplex“ verpasste den Einstieg in die österreichischen Charts und schaffte es in Deutschland nur auf Platz 76. Auch die nachfolgenden Singles konnten keine hohen Platzierungen erreichen. Erst im April 2018 gelang Capital Bra der kommerzielle Durchbruch:

Die Single „5 Songs in einer Nacht“ aus dem Album „Berlin lebt“ stieg in Deutschland auf Platz eins und in Österreich auf Platz zwei in den Singlecharts ein. Seitdem konnte sich der Deutschrapper über hohe Platzierungen und ebensolche Verkäufe beziehungsweise Downloads freuen. Seine erfolgreichste Veröffentlichung ist die Single „Tilidin“, von der 660.000 Einheiten verkauft wurden. Und das ist noch längst nicht der einzige große Erfolg, den Capital Bra in seiner bisherigen Karriere verzeichnen konnte: Er hat bis heute (Stand: Oktober 2021) mehr als 8 Millionen Tonträger verkauft. In Deutschland gehört er damit zu den Künstlern, die seit 1975 die meisten Tonträger verkauft haben.

Auch interessant

Kommentare