1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Haus des Geldes: Alles, was ihr über die 2. Staffel der Netflix-Serie wissen müsst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hauptdarstellerin der Netflix-Serie Haus des Geldes wird von Beamten der Polizei erwischt.
Hauptdarstellerin Tokio wird vorübergehend erwischt. © Netflix/APA Picturedesk

Staffel 2 der Serie Haus des Geldes verfolgt in neun Folgen den Weg der Verbrecherbande während der Geiselnahme in der Madrider Gelddruckerei.

Teil 2 von Haus des Geldes besteht aus neun Folgen, die auf Netflix jeweils zwischen 41 und 57 Minuten Spielzeit haben.

Haus des Geldes: Die ersten Folgen der 2. Staffel

In der ersten Episode durchsucht die Polizei unter der Leitung von Raquel das Landhaus in Toledo, in dem der Coup geplant wurde. Die dort befindlichen DNA- Spuren wurden aber vom Professor absichtlich hinterlassen, um die Polizisten zu täuschen. Er täuscht vor, mit den Beamt:innen zusammenzuarbeiten, während die Gangster in der Gelddruckerei auf Nachricht von ihm warten.

Die zweite Episode spielt wieder in Madrid, wo der Professor versucht, ein Stück Papier zu beseitigen, das seine wahre Identität enthüllen könnte. In der Druckerei kommt es zu einem Streit zwischen den Bandenmitgliedern Berlin und Tokio. Tokio wird bei einem Handgemenge überwältigt und aus dem Gebäude befördert, woraufhin sie in die Hände der Polizei fällt.

Folge drei beginnt damit, dass Rio wütend über Tokios Auslieferung ist und als Rache einige Geiseln in die Pläne der Verbrecherbande einweiht. Der Professor ruft endlich in der Gelddruckerei an und entschärft damit eine angespannte Lage. Tokio verrät Raquel im Verhör den wahren Namen des Professors, da Raquel ihr einen Strafnachlass verspricht.

Haus des Geldes: Die Lage spitzt sich in den nächsten Folgen zu

In Staffel 2 der spanischen Netflix-Serie Haus des Geldes geht es in Folge vier spannend weiter. Der Professor und Raquel wollen ein Live-Interview vor der Gelddruckerei veranstalten und damit erreichen, dass elf Geiseln freigelassen werden. Die Stimmung in der Gelddruckerei kocht sowohl in Folge vier als auch fünf hoch, und die Gangster streiten sich vermehrt, während die Geiseln an einem Fluchttunnel arbeiten. Tokio hofft, dass der Professor sie aus der Haft befreien kann – aber Raquel gelingt es, ihn mit der Verbrecherbande in Verbindung zu bringen.

In der nächsten Episode bringt Raquel den Professor noch einmal in das Landhaus in Toledo und findet dort heraus, dass er hinter dem gesamten Coup steckt. Tokio wird tatsächlich auf Geheiß des Professors befreit und gelangt auf einem Motorrad zurück in die Druckerei.

Die zweite Staffel von Haus des Geldes hat ein offenes Ende

In der siebten Folge von Staffel 2 der Serie Haus des Geldes kommt es zu einem Schusswechsel, in dessen Verlauf der Gangster Moskau schwer verletzt wird. Raquel lässt den Professor entkommen und muss ihre Dienstmarke abgeben. Episode acht führt sie auf die Spur des Professors, während Moskau an seinen Verletzungen stirbt. Die Bande will das gedruckte Geld aus der Druckerei schaffen. In der neunten und letzten Folge von Staffel 2 gibt Raquel zu, in den Professor verliebt zu sein. Eine Spezialeinheit dringt in die Druckerei ein, während die Bande bis auf Berlin entkommt.

Ein Jahr später findet Raquel eine Postkarte vom Professor und trifft ihn auf der Insel Palawan. Damit endet Staffel 2 der spanischen Thrillerserie und ebnet den Weg für die dritte Staffel.

Drehorte und Hardfacts

Die Drehorte für den zweiten Teil von Haus des Geldes ähneln denen des ersten Teils: Gedreht wurde vornehmlich vor Ort in Madrid sowie in Toledo. Der zweite Teil der Netflix-Serie wurde erstmalig am 6. April 2018 über den Streamingdienst ausgestrahlt.

Auch interessant

Kommentare