1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Alles, was du über „Iron Man 2“ wissen musst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Pressler

Kommentare

Iron Man (rechts) gemeinsam mit James Rhodes alias War Machine.
Iron Man (rechts) gemeinsam mit James Rhodes alias War Machine. © Industrial Light a/Everett Collection/APA-PictureDesk

„Iron Man 2“ (2010) ist der dritte Film des Marvel Cinematic Universe (MCU). Hier sind alle Infos, die du über „Iron Man 2“ wissen musst.

Spätestens seit der Post-Credit-Szene in „Der unglaubliche Hulk“ (2008), in der Tony Stark (Robert Downey Jr.) erscheint, war Marvel-Fans klar, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis das Marvel Cinematic Universe (MCU) fortgesetzt und immer umfangreicher werden würde. Umso interessanter war dann die Entscheidung von Marvel Studios, mit „Iron Man 2“ gleich einen Sequel als dritten MCU-Film in die Kinos zu bringen. Obwohl es sich also um einen Nachfolgefilm handelt, beinhaltet „Iron Man 2“ einige wichtige Vorstellungen von Charakteren des langsam größer werdenden Filmuniversums.

Nick Fury, der Leiter von S.H.I.E.L.D., wird so wie bereits in der Szene nach dem Abspann im ersten „Iron Man“-Film von Samuel L. Jackson gespielt. Spannenderweise weigerte sich Jackson zu Beginn, wegen der angebotenen Gage die Rolle erneut zu spielen. Erst nach einem großzügigeren Angebot von Marvel wurden sich die beiden Seiten einig. Außerdem von großer Bedeutung für die kommenden Jahre des Marvel Cinematic Universe: „Iron Man 2“ ist der erste Auftritt von Natasha Romanoff, besser bekannt als Black Widow, gespielt von der zu dieser Zeit erst 25-jährigen Scarlett Johansson.

„Iron Man 2“

Kinostart: 7. Mai 2010

Länge: 125 Minuten

Regie: Jon Favreau

Besetzung: Robert Downey Jr., Mickey Rourke, Don Cheadle, uvm.

Vorgänger: „Der unglaubliche Hulk“

Nachfolger: „Thor“

Handlung: Tony Stark mit einem Haufen Problemen

Nachdem Tony Stark die gesamte Welt darüber informiert hat, dass er Iron Man sei, werden die Probleme in seinem Leben nur noch mehr. Stark hat gesundheitliche Probleme, weil das Palladiums des Arc-Reaktors in seiner Brust, der ihn am Leben hält, langsam sein Blut vergiftet. Die US-Regierung will zudem Zugriff zu seinen Technologien. Und ein neuer Schurke wünscht sich nichts mehr als seinen Tod. Dieser heißt Ivan Vanko (Mickey Rourke) und ist der Sohn von Anton Vanko, einem früheren Partner von Tony Starks Vater, Howard Stark (John Slattery). Howard schickte Anton vor vielen Jahren zurück nach Russland, Ivan will jetzt Rache.

In Monaco beim Autorennen versucht Ivan Vanko, Tony Stark zu töten. Er scheitert aber und wird verhaftet. Ein weiterer Rivale von Stark, der Waffenhersteller Justin Hammer (Sam Rockwell), hilft Vanko, aus dem Gefängnis zu entkommen und beauftragt ihn damit, ähnliche Anzüge wie den Iron Man zu kreieren. Gleichzeitig vergibt Stark seiner Assistentin Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) den Posten als CEO von Stark Industries. Jetzt liegt es an Stark, Vanko und Hammer zu besiegen und den Arc-Reaktor in seiner Brust zu reparieren, bevor er stirbt.

Spoilerwarnung: Das passiert in der Post-Credit-Szene

In der Szene nach dem Abspann landet Phil Coulson (Clark Gregg), ein Agent von S.H.I.E.L.D., in der Wüste von New Mexico und telefoniert mit Nick Fury. In dieser Wüste zu sehen: Der Hammer von Thor.

Rezeption: So erfolgreich war „Iron Man 2“

Während „Der unglaubliche Hulk“ für Marvel Studios nur ein mäßiger Erfolg war, konnte „Iron Man 2“ den Erfolgslauf von „Iron Man“ fortsetzen. Weltweit nahm der Film fast 624 Millionen US-Dollar ein, bei Produktionskosten in der Höhe von 200 Millionen US-Dollar. Somit landete „Iron Man 2“ auf Platz sieben der weltweit erfolgreichsten Filme des Jahres 2010.

Laut den Kritiker:innen konnte der zweite Teil allerdings nicht ganz so groß auftrumpfen wie „Iron Man“ zwei Jahre zuvor. „Iron Man 2“ sei nicht ganz so ein erfrischendes Erlebnis wie der erste Teil, mit starken Performances - besonders von Downey Jr. - und einer actionreichen Handlung sei „Iron Man 2“ trotzdem einen Kinobesuch wert.

Bewertungen von „Iron Man 2“ auf „Rotten Tomatoes“

Medien-Score: 72 Prozent

Publikumsbewertung: 71 Prozent

Fun Facts zu „Iron Man 2“, mit denen du deine Freund:innen beeindrucken kannst

Auch interessant

Kommentare