1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Marlon Nader erobert als Mavi Phoenix mit Autotune die Charts

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mavi Phoenix auf der Bühne
Mavi Phoenix live on stage im Jahr 2020. © Luigi Rizzo/Imago

Der Autotune Musiker und Transmann Marlon Nader eroberte als Mavi Phoenix die Charts. Alles zur Person, zum Lebenslauf und zur Karriere des Künstlers.

Mavi Phoenix wurde als Marlene Nader am 01. September 1995 in Linz geboren. Mittlerweile hat sich der Musiker als trans geoutet und benutzt das Pronomen „er“. Der Rapper verwendet seit seinem Outing als Transmann im Jahr 2019 den Vornamen Marlon. Phoenix größte bisherige Erfolge gelangen ihm mit seinen Singles „Aventura“, „Bite“ und „Ibiza“. Im Jahr 2020 brachte er sein Debütalbum „Boys Toys“ heraus, das sich thematisch mit seiner Transition zum Mann auseinandersetzt.

Mavi Pheonix: Seine Kindheit

Nader wuchs in Linz bei seiner Mutter auf, während sein Vater in Wien wohnte. Der Vater seiner Mutter war ursprünglich als Flüchtling aus Syrien nach Österreich gekommen. Beide Eltern Naders waren musikbegeistert und so wuchs Marlon Nader mit den Klängen von David Bowie, U2 und Queens of the Stone Age auf. Nach eigener Aussage war die Musik von Anfang an ein wichtiger Bestandteil des Lebens von Mavi Phoenix und sowohl ein eigener MP3-Player als auch der Musiksender MTV begleiteten ihn durch seine gesamten frühen Jahre. Bereits im Alter von elf Jahren begann Nader damit, eigene Musik mithilfe der Software GarageBand zu komponieren.

Der Musiker veröffentlichte damals ein paar Songs auf der Plattform MySpace, allerdings ohne viel Rückmeldung dafür zu erhalten. Mit 17 gewann er den nationalen Musikwettbewerb „Lautstark!“, an dem jedes Jahr bundesweit Musiktalente teilnehmen. Im Jahr 2015 bestand Marlon Nader seine Matura und zog nach Wien, wo er zunächst ein Studium der Wirtschaftswissenschaften begann und dann auf Politikwissenschaften wechselte.

Marlon Nader legt sich den Künstlernamen „Mavi Phoenix“ zu und feiert erste Erfolge dank Autotune

Durch ein veröffentlichtes Musikvideo zu Beginn seiner Karriere wurde Marlon Nader mit viel Hass aus dem Netz konfrontiert. Er beschloss daraufhin, als Musiker mit dem Künstlernamen „Mavi Phoenix“ einen Neuanfang zu starten und sich neu zu erfinden. Der Name wurde von dem Schauspieler und Aktivisten River Phoenix inspiriert, dem Bruder von Schauspieler Joaquin Phoenix. Nader empfand River Phoenix als besonderen Menschen, der leider viel zu früh verstorben ist. Außerdem faszinierte ihn die Symbolik des Phoenix, da dieser immer wieder aus der eigenen Asche aufsteigen kann. Auch klinge der Name Phoenix in seinen Ohren sehr majestätisch, groß und heroisch.

Nader ging in einen englischsprachigen Kindergarten und später außerdem auf eine englischsprachige Volksschule. Musikalisch bewegt sich der Künstler zwischen den Musikgenres Rap, modernem R‘n B, Lo-Fi-Pop und Trap. Bei der Produktion verwendet der Künstler Autotune. Dabei wird seine Stimme via Virtual Studio Technology nachbehandelt, was Naders Musik eine besondere Charakteristik verleiht.

Mavi Phoenix gelingt der Durchbruch

Noch zur Schulzeit entschied sich Marlon Nader dazu, seine erste EP „My fault“ herauszubringen. Dabei wurde er von dem Produzenten eines seiner Vorbilder, des Rappers Left Boy, unterstützt. Auf dem Album befanden sich insgesamt sechs Songs. Sie wurden im August 2014 gratis zum Download angeboten. Der Radiosender FM4 wurde daraufhin auf die enthaltene Single „Green Queen“ aufmerksam und entschied sich dazu, sie zu spielen.

Das verschaffte Nader einen kleinen Durchbruch und erste mediale Aufmerksamkeit. Zwei Jahre später gelang es dem Musiker, mit der Single „Quiet“, den ersten Platz in den FM4 Charts zu erklimmen. Weiterhin schaffte es Mavi Phoenix auf Platz zwei der Jahresgesamtwertung des Radiosenders. 2017 brachte Nader seine zweite EP „Young Prophet“ heraus, die beim eigenen Label LLT Records erschien. Im Jahr 2020 folgte das erste Album „Boys Toys“, das in Österreich Platz 18 der Charts belegte.

Mavi Phoenix: Mit bekannten Musiker:innen auf Tour

Der Star orientiert sich in seinem musikalischen Schaffen an den Popsängerinnen Miley Cyrus und Lady Gaga, aber auch an bekannten Größen des Raps wie Kanye West, Drake und Left Boy. Seine Musik wird auch mit den Veröffentlichungen der britischen Rapperin und Produzentin M.I.A verglichen. Nader gelang es immer wieder, die Aufmerksamkeit und das Interesse schon etablierter Musiker für sich zu gewinnen. Bereits zur Schulzeit verpflichtete die Band Bilderbuch Mavi Phoenix als Support für ihre Deutschland-, Österreich-, und Schweiz-Tournee.

Anfang des Jahres 2020 begleitete Nader die deutsche Musikgruppe Milky Chance auf Europatour und wirkte bei einigen ihrer Konzerte als Supportact mit. Weitere Konzerte wurden aufgrund der Corona-Pandemie verschoben oder abgesagt. Im Mai 2021 trat Marlon Nader in der deutschen Satiresendung „ZDF Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann auf und absolvierte damit seinen ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Transition. Er performte sein damals aktuelles Lied „Nothing Good“.

Marlon Nader outet sich als Transmann

2019 outete sich Marlon Nader in seinem privaten Umfeld als Transmann. Zu diesem Zeitpunkt war er 23 Jahre alt. Es folgte das Lied „Bullet in my heart“, in dem er auch der Öffentlichkeit von seiner Identität als transgender Mann in künstlerischer Form berichtete. Im Songtext spricht Nader das Thema „Gender Dysphoria“ an, das ihn schon seit seiner Kindheit begleite. In seinem Instagram-Posting vom Jänner 2020 schrieb der Musiker, dass er von nun an das Pronomen „er“ und den Vornamen „Marlon“ verwendet. Infolge seines Posts verlor der Musiker etwa 500 Follower auf der Plattform Instagram, gewann aber auch einige neue dazu. Darunter prominente Beispiele wie Casper oder Yung Hurn.

In dem deutschen vom Jugendkanal „funk“ produzierten Youtube-Format „auf Klo“ gab Nader sein erstes ausführliches Interview zu seiner Transition und sprach mit Moderatorin Eda Vendetta über die mit seinem Outing verbundenen Schwierigkeiten, Ängste und Hoffnungen. Mittlerweile führt Mavi Phoenix eine Testosteron-Therapie durch, durch die sich auch seine Stimme nach und nach verdunkelt. Wie sich die Veränderung auf seine Karriere als Sänger und Rapper auswirkt, wird sich im Laufe der nächsten Monate und Jahre zeigen.

Mavi Phoenix: Nominierungen und Preise

Im Laufe seiner Karriere wurde Marlon Nader als Mavi Phoenix bereits mit einigen Nominierungen und Preisen für seine Musik geehrt. Insbesondere erfolgten einige Nominierungen und Auszeichnungen durch den Amadeus Austrian Music Award, dem bedeutsamsten nationalen Musikpreis. Folgende Ehrungen wurden dem Musiker Mavi Phoenix bisher unter anderem zuteil:

Von Josephine Lisiecki

Auch interessant

Kommentare