1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Michael Buchinger: Karriere und Lebenslauf des YouTubers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Natascha Berger

Kommentare

Michael Buchinger sitzt vor einem orangefarbenem Hintergrund
Michael Buchinger ist ein beliebter YouTuber, Kabarettist und Autor aus Österreich. © Michael Buchinger Pressefoto

Michael Buchinger ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten YouTuber Österreichs. Seit einigen Jahren ist er auch als Autor und Kabarettist tätig. Alle Infos über die Karriere und das Leben des gebürtigen Wieners.

Es gibt wohl wenige Österreicher:innen, die noch nie etwas von Michael „Michi“ Buchinger (* 21. Oktober 1992) gesehen oder gehört haben: Der Wiener gehört zu den bekanntesten YouTubern in Österreich und ist seit einigen Jahren auch als Autor, Kolumnist und Kabarettist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Auf YouTube hat der Österreicher 155.000 Abonnenten, auf Instagram knapp 85.000 (Stand Oktober 2021).

Michael Buchinger: Sein Privatleben und erste YouTube-Anfänge

Michael Buchinger wurde am 21. Oktober 1992 in Wien geboren. Seine Kindheit verbrachte der Influencer jedoch nicht in der Hauptstadt, sondern in Müllendorf im Burgenland. Bereits im Alter von 15 Jahren zeigt Michael Buchinger erstmal, wie weit er im Netz mit seinem Humor kommt: Durch eine Parodie seiner Lehrer:innen an seiner katholischen Privatschule generiert er viel Aufmerksamkeit und Ärger an seiner Schule. Im Jahr 2010 lud er das Video „Was wäre, wenn Facebook das reale Leben wäre?“ hoch. Bis heute ist es mit 1,2 Millionen Aufrufen das meist angesehene Video von Michael Buchinger.

Zudem veröffentlichte Buchinger regelmäßig Texte auf Plattformen wie MySpace oder Tumblr. Nach seinem Matura 2011 zog der YouTuber nach Wien und begann sein Studium in Theater-, Film- und Medienwissenschaft, später in English and American Studies, wo er auch seinen Bachelor machte. Nach einem halben Jahr in Deutschlands Hauptstadt Berlin ist Michi Buchinger seit 2015 wieder zurück in Wien. Michael Buchinger ist seit 2014 mit seinem Freund Dominic zusammen. Gemeinsam lebt das Paar in Wien und gibt auch auf YouTube immer mal wieder private Einblicke in gemeinsame Urlaube oder in ihre Wohnungseinrichtung.

Michael Buchingers Karriere als YouTuber

Michael Buchingers über 700 Videos auf YouTube beginnen in den allermeisten Fällen mit seinem bekannten Willkommens-Spruch:„Hello Friends, Michael Buchinger hier“.

Seit seinem Durchbruch mit dem Clip „Was wäre, wenn Facebook das reale Leben wäre?“ lädt Michael Buchinger regelmäßig Videos auf seinem gleichnamigen YouTube-Kanal hoch. Mit über 40 Millionen Aufrufen gehört sein Kanal heute zu den erfolgreichsten in Österreich. Thematisch sind die Videos des Wieners der Comedy zuzuordnen. Besonders bekannt wurde Michael Buchinger durch wiederkehrende Formate wie seine Hass-Listen oder Extrahass sowie Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich.

Auch gesellschaftskritische Videos wie „Wenn Schwule das sagen würden, was Heteros sagen“ oder persönliche Clips wie „Meine Magersucht“ oder ein Video über sein Coming-Out gibt es auf dem Kanal zu sehen. Die fünf erfolgreichsten Videos von Michael Buchinger sind im Oktober 2021:

VideotitelErschienen amAufrufe
Was wäre, wenn Facebook das reale Leben wäre?05.09.20101.268.311 Aufrufe
Wenn Schwule das sagen würden, was Heteros sagen04.07.2014493.124 Aufrufe
5 Arten von Studenten, die ich hasse.25.09.2015443.193 Aufrufe
Ich weiß, was du bist! (Twilight Parodie)24.12.2009297.778 Aufrufe
Meine Magersucht. | Michael Buchinger05.01.2016234.670 Aufrufe

Im Jahr 2015 lebte Buchinger für ein halbes Jahr in einer WG mit anderen YouTuber:innen. Die Idee kam von seinem damaligen Management, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Für seine Hass-Listen, in denen der Wiener sich über große und kleine Dinge im Alltag aufregt, erhielt er 2015 den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „Lifestyle“.

Bücher und Kolumnen: Michael Buchinger als Autor

Am 14. Juli 2017 erschien das erste Buch von Michael Buchinger im Ullstein Verlag. In „Der Letzte macht den Mund zu - Selbstgemachte Gemeinheiten und extrafrische Bösartigkeiten“ schreibt der Comedian über alles, was ihn an seiner Generation nervt. Vom Selfie-Wahn über Geburtstage. Das Buch stieg auf Platz 11 der SPIEGEL-Online-Bestsellerliste ein. Etwas über ein Jahr später, am 9. November 2018, erschien das zweite Buch des Wieners. „Lange Beine, kurze Lügen“ dreht sich ganz ums Lügen - der Autor deckt Lügen aus seinem eigenen Leben auf und erzählt dabei einige Anekdoten, die zum Schmunzeln bringen. Zudem nimmt er Leser:innen mit auf sein Selbstexperiment, eine Woche lang nicht zu lügen.

„Hasst du sie noch alle?! Gesunde Kekse, leere Versprechen und Partyspiele. - 333 Gründe, um täglich aus der Haut zu fahren - Michis ultimative Hass-Liste“ ist das dritte Buch von Buchinger und erschien im Juni 2021. In diesem führt er seine beliebte Hass-Liste von YouTube aufs Papier und gibt den Leser:innen 333 Gründe, über die er sich so richtig aufregt.

Neben seinen Büchern hat Michael Buchinger im Laufe seiner Karriere auch einige Kolumnen veröffentlicht, unter anderem auf seinem eigenen Blog, für die deutsche Zeitung „Die Welt“, dem Online-Magazin „Vice“ oder „miss“.

Auf der Bühne: YouTuber Michael Buchinger als Kabarettist

Am 3. September 2018 feierte das Kabarett-Programm „Lange Beine, kurze Lügen“ im Stadtsaal Wien Premiere. Seitdem ist der Wiener immer wieder auf Tour in Österreich sowie Deutschland unterwegs. Sein zweites Bühnenprogramm „Ein bisschen Hass muss sein“ gibt e seit Oktober 2021 ebenfalls in österreichischen und deutschen Sälen zu sehen.

Podcast, Engagement, Wein und Fernsehen: Weitere Tätigkeiten von Michael Buchinger

Neben seiner Präsenz auf YouTube und auf der Bühne, ist Michael Buchinger auch ab und an im TV zu sehen oder zu hören, etwa bei „Café Puls“ von Puls 4 oder als Synchronsprecher im Animationsfilm „Sausage Party – Es geht um die Wurst“. Im Jahr 2018 startete außerdem Michael Buchingers Podcast, der wöchentlich erscheint. In „Buchingers Tagebuch“ spricht der Kabarettist über persönliche und intime Geheimnisse aus seinem Alltag als Person des öffentlichen Lebens. Des Weiteren ist Michael Buchinger Teil des Podcasts „Drei wollen Durchblick!“, den er gemeinsam mit dem Kinderbuch- und Drehbuchautor Thomas Brezina hostet. Jede Folge ist ein anderer Gast aus einem unterschiedlichen Bereich dabei.

Im November 2016 vertrieb Michael Buchingers erstmals seinen eigenen Wein, den „Michael Buchinger Rivaner“. Die limitierte Auflage des trockenen Weißweins entstand in Zusammenarbeit mit dem Weingut Alfred Deim in Schönberg am Kamp. Mittlerweile gibt es den Wein nicht mehr zu erwerben.

Was soziales Engagement angeht, ist bekannt, dass Michael Buchinger seit 2017 Kampagnenbotschafter der internationalen Aufklärungsinitiative „Jugend gegen AIDS“ ist. Er war seitdem das Gesicht verschiedener Kampagnen im deutschsprachigen Raum und schrieb als Gastautor auch an dem Buch „FAQ YOU - Ein Aufklärungsbuch“ mit, was anlässlich des Welt-AIDS-Tages im Jahr 2019 veröffentlicht wurde. 

Auch interessant

Kommentare