1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Elizabeth II. ist tot: 7 Songs über die Queen

Erstellt:

Von: Christian Kisler

Kommentare

Montage: Queen Elizabeth II., die Sex Pistols live
Die Ur-Punks von den Sex Pistols gehörten zu jenen, die über die Queen sangen. © Patrick van Katwijk/dpa/Heilemann/Camera Press/APA-PictureDesk/BuzzFeed Austria

Von den Beatles über die Sex Pistols bis zu den Pet Shops Boys und Madonna: Queen Elizabeth II. ist tot, zahlreiche Songs über sie leben aber weiter.

Queen Elizabeth II. ist am 8. September verstorben, die Staatstrauer hat am Montag mit ihrem Begräbnis geendet. Auch in der Popkultur hat sie ihre Spuren gelassen, nicht nur auf T-Shirts und Häferln, sondern auch als Inspiration oder Inhalt so mancher Songs der letzten Jahrzehnte. Natürlich fast ausschließlich aus Großbritannien, manchmal aus dem (ehemaligen) Commonwealth, nicht immer super freundlich.

1. The Beatles - „Her Majesty“ (1969)

Einer der ersten Hidden Tracks der Geschichte, 14 Sekunden nach dem letzten Song und auch nur 23 Sekunden lang. Paul McCartney singt zur Akustikgitarre: „Her majesty’s a pretty nice girl / But she doesn’t have a lot to say.“ Also: „Ihre Majestät ist ein hübsches, nettes Mädchen / Aber sie hat nicht viel zu sagen.“ Liebevoller gemeint als es klingt. Weil‘s so kurz ist, hier gleich einmal drei Versionen.

2. Sex Pistols - „God Save the Queen“ (1977)

Die zweite Single der englischen Ur-Punks hat mit der mittlerweile umgetexteten Hymne nichts gemein. Erschienen zum Silberjubiläum der Queen ist es ein lauter Abgesang aufs Vereinigte Königreich: „God save the Queen / The fascist regime“, heißt es da, also „Gott schütze die Königin / Das faschistische Regime.“ Später dann: „There‘s no future / England‘s dreaming“ - „Es gibt keine Zukunft / England träumt.“ Ein Klassiker.

3. The Smiths - „The Queen Is Dead“ (1986)

Ein weiterer Klassiker, weitaus eleganter vorgetragen als es der Titel vermuten lässt. Wurde unzählige Male gepostet und zitiert, als das Ableben von Elizabeth II. bekannt wurde. Sänger Morrissey hatte so seine Probleme mit der Monarchie. „The Queen Is Dead“ ist allerdings ein allgemeiner, lyrischer und ironischer Abgesang auf das verkommene Großbritannien der 1980er Jahre.

4. The Stone Roses - „Elizabeth My Dear“ (1989)

Zur Melodie der alten englischen Volksweise „Scarborough Fair“ sang auch Ian Brown von den Stone Roses aus Manchester das Ende der Queen herbei: „My message is clear / It’s curtains for you Elizabeth my dear“, also: „Meine Botschaft ist deutlich / Der Vorhang fällt für dich, meine liebe Elizabeth“. Nach einer knappen Minute ist Schluss.

5. Pet Shop Boys - „Dreaming of the Queen“ (1993)

Die Queen und Lady Di, damals bereits Ex-Frau vom nunmehrigen King Charles III., waren einander nie grün. Die Scheidung tat ihr Übriges. In „Dreaming of the Queen“ singt Neil Tennant davon, wie sich die beiden zum Tee bei ihm daheim treffen, inspiriert vom Traum vieler Brit:innen, die Queen wäre bei ihnen zu Gast.

6. Primal Scream - „Insect Royalty“ (2000)

Auch Bobby Gillespie, Frontmann von Primal Scream war alles andere als ein Freund der Monarchie. Der Satz „Insect royalty live inside of me“ wird ständig wiederholt, also „Insektenadel lebt in mir“. Eine trippige Anklage, dass Blutlinie immer noch mehr zählt als Verdienst.

7. Madonna - „Illuminati“ (2015)

Okay, in dem Song geht es nicht nur um Queen Elizabeth II., sondern um viele andere Celebrities, die mit der Verschwörungstheorie rund um die Illuminaten in Verbindung gebracht werden. Selbstverständlich fällt der Name der Queen auch, ansonsten ist diese Anekdote erzählenswert: 2002 traf Madonna gemeinsam mit Schauspieler und Komiker John Cleese die Königin, um nach dem Treffen lauthals loszulachen: Die Monarchin hatte während des gesamten Treffens nicht die leiseste Ahnung, wer die beiden waren.

Diese 32 historischen Ereignisse hat die Monarchin miterlebt. Und das sind die Reaktionen der österreichische Politik auf das Ableben von Queen Elizabeth II.

Auch interessant

Kommentare