1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Queer Eye: Deshalb waren bei Staffel 1 der Netflix-Serie alle aus dem Häusl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Staffel 1 der Netflix-Serie Queer Eye stellt das Expertenteam „Fab Five“ vor, das Menschen in Sachen Mode, Lifestyle und Selbstbewusstsein hilft.

Staffel 1 der Reality-Serie Queer Eye auf Netflix beinhaltet acht Folgen, in denen jeweils ein „Hero“ von den „Fab Five“ betreut wird.

Vorstellung der Hauptdarsteller

In Staffel 1 von Queer Eye wird zunächst das Team, auch bekannt als „Fab Five“, vorgestellt. Fünf queere Experten in Sachen Lifestyle, Mode und Wohnen kommen zusammen, um in jeder Episode jeweils einer Person zu helfen, ihr Leben zu verbessern. Jeder Experte hat sein eigenes Fachgebiet, sodass eine umfassende Beratung möglich ist. Queer Eye wurde im Jahr 2018 erstmalig ausgestrahlt und ist eine Neuauflage der gleichnamigen Serie, die zwischen 2003 und 2007 beim Sender Bravo lief.

Die Handlung

Die Handlung jeder Folge läuft nach einem ähnlichen Prinzip ab: Die „Fav Five“ erhalten durch einen Videoeinspieler einige relevante Informationen über eine Person, die ihre Hilfe benötigt. Anschließend treffen das Expertenteam und die betreffende Person aufeinander. Eine Woche lang begleiten die queeren Lifestyle-Berater ihre Klienten, die „Heroes“ genannt werden, durch den Alltag und sorgen für ihrer Ansicht nach erforderliche Veränderungen.

Die Mitglieder des Expertenteams „Fab Five“ stoßen auf einer Couch an.
Die Hauptdarsteller „Fab Five“ der Netflix-Serie Queer Eye. © Carin Baer/APA Picturedesk

Hierbei handelt es sich vornehmlich im äußerliche Modifikationen wie zum Beispiel ein neues Outfit, ein veränderter Haarschnitt oder neue Deko in der Wohnung. Darüber hinaus kommen aber auch tiefergehende Themen wie Homophobie, Mobbing oder Rassismus zur Sprache.

Staffel 1 von Queer Eye: Folgen, Charakter und Drehorte

Das Team der „Fab Five“ bleibt in jeder Folge von Staffel 1 der Reality-TV-Serie „Queer Eye“ unverändert, während die sonstigen Darsteller von Folge zu Folge variieren. Zu den „Fab Five“ gehören: Antoni Porowski, der als Experte für Essen und Wein gilt, Tan France, der Modeexperte, Karamo Brown als Experte für Kultur und Self-Image, Bobby Berk, der Designexperte und Jonathan Van Nes, der als Pflegeexperte fungiert. Gedreht wurden alle Episoden der ersten und zweiten Staffel ausnahmslos in Atlanta, Georgia, obwohl ursprünglich auch Drehorte in Ohio vorgesehen waren. Staffel 1 umfasst acht Episoden mit den folgenden Titeln:

Während in Staffel 1 von Queer Eye ausschließlich männliche „Heroes“ von den „Fab Five“ betreut wurden, kamen in der zweiten Staffel auch Klientinnen hinzu. Die Erstveröffentlichung von Staffel der Serie fand am 7. Februar 2018 statt. Bis zum Juni 2020 erschienen fünf Staffeln von Queer Eye. Darüber hinaus existiert ein Spin-Off mit dem Titel „We’re in Japan“, das auch in Japan gedreht wurde.

Staffel 1 von Queer Eye: Das wartete auf die Heroes

In der Staffel 1 von Queer Eye steht in jeder Folge ein anderer „Hero“ im Fokus. In Folge 1 haben es die „Fab Five“ mit Tom zu tun, der unter seinem geringen Selbstbewusstsein leidet. Episode 2 handelt von Neal, der mithilfe des Expertenteams wieder soziale Kontakte knüpft. In der dritten Folge der ersten Staffel wird es ernst: Der Ex-Marine Cory bringt Themen wie Polizeibrutalität auf.

Um ein Coming-Out geht es dagegen in der vierten Folge, in der AJ seiner Mutter noch nicht erzählt hat, dass er schwul ist. Bobby braucht in der fünften Episode Hilfe dabei, die Balance zwischen Beruf und Privatleben wiederherzustellen. Remington, der „Hero“ in Folge 6, bekommt von den Experten ein Makeover und lernt, sich besser um sich selbst zu kümmern.

Episode 7 dreht sich um den angehenden Comedian Joe, der einst stark übergewichtig war und mit mangelndem Selbstbewusstsein zu kämpfen hat. Die letzte Folge der ersten Staffel von Queer Eye beschäftigt sich mit Jeremy, der versucht, seine Tätigkeit bei der Feuerwehr mit seiner Großfamilie zu vereinbaren.

Auch interessant

Kommentare