1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Loredana: Alles, was ihr über die Schweizer Erfolgs-Rapperin wissen müsst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Loredana
Rapperin Loredana feiert zahlreiche Erfolge © Instagram/loredana

Die Rapperin Loredana schaffte 2018 den Durchbruch und hatte seitdem zahlreiche Hit-Singles. 2019 machte sie Schlagzeilen mit einer Verhaftung wegen Betrugs.

Loredana wurde 2017 mit einem Clip auf Instagram in der Schweiz bekannt. Kurz darauf nahm ihre Karriere als Rapperin Fahrt auf.

Loredana: Kindheit und Jugend

Loridana Zefi, wie die Rapperin mit bürgerlichem Namen heißt, kam am 1. September 1995 in Emmenbrücke, einem Vorort von Luzern, zur Welt. Ihre Eltern stammen aus dem Kosovo, weshalb auch Loredana die kosovarische Staatsangehörigkeit besitzt. Ihr Vater war in einer Fabrik tätig, ihre Mutter arbeitete als Putzkraft. Das Paar hatte bereits neun Kinder, als Loredana geboren wurde. Ihre Mutter war zu diesem Zeitpunkt schon 42 Jahre alt. Der Vater schämte sich für die späte Schwangerschaft seiner Frau und besuchte daher sie und Loredana nach der Geburt lange nicht im Krankenhaus. Der Wohnort ihrer Familie gilt aufgrund der hohen Arbeitslosenquote als sozialer Brennpunkt.

Die spätere Sängerin besuchte bis zur sechsten Klasse die Primarschule Gersag. Danach wechselte sie auf eine Werkschule, die sie nach der neunten Klasse verließ. Anschließend absolvierte sie eine kaufmännische Lehre. Im Jahr 2017 begann sied amit, auf ihrem Kanal auf Instagram Lip-Sync-Videos zu veröffentlichen.

Rapperin Loredana: Der Beginn ihrer Karriere

Schon eines der ersten Videos von Loredana auf Instagram wurde zu einem viralen Hit. Darin ist die Sängerin
auf dem Beifahrersitz eines Autos zu sehen, wie sie ihre Lippen zum Song „Habibi” vom französischen Rapper Maître Gims bewegt und dazu performt. Daneben veröffentlichte sie auf der sozialen Plattform auch Fotos, auf denen sie ihre Outfits und ihre Looks präsentierte. Innerhalb eines Jahres wuchs die Zahl ihrer Follower auf Instagram auf mehrere tausend Personen an. Im Juni 2018 eröffnete sie zudem einen Kanal auf YouTube.

Dort veröffentlichte die Rapperin gleich am darauffolgenden Tag das Video zu ihrem Song „Sonnenbrille”. Als Produzenten waren Miksu und Macloud beteiligt. Nach nur 24 Stunden wurde der Videoclip mehr als eine Million Mal angesehen. Nach 15 Tagen verzeichnete er rund 13 Millionen Views. Die Single stieg in Österreich auf Platz acht, in Deutschland auf den zwölften und in der Schweiz auf den 13. Platz. Mit ihrem damaligen Lebenspartner Mozzik brachte Loredana im September 2018 die Single „Bonnie & Clyde” heraus, die in den österreichischen und den deutschen Charts Rang zwei erreichte.

Loredanas Erfolge als Rapperin

Im Juni 2019 brachte Loredana mit der Single „Labyrinth” den ersten Vorboten ihres Debütalbums auf den Markt. Sie schaffte es in Österreich und Deutschland in die Top 10. Einen Monat später folgte der Song „Jetzt rufst du an”, der sogar auf Rang zwei in Deutschland und auf Platz drei in Österreich sprang. Auch die Single „Eiskalt” mit Mozzik wurde im August 2019 ein Hit. „Kein Plan” wurde Anfang September 2019 schließlich die erste Nummer eins für die Rapperin in den deutschen Charts.

Eine Woche später erschien ihr erstes Album „King Lori”, das in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Top 3 eroberte. Der gleichzeitig veröffentlichten Single „Genick” gelang das Gleiche. Im September 2020 kam das „Intro” des zweiten Albums der Sängerin heraus. In den nachfolgenden Wochen erschienen vier weitere Singles, die teilweise hohe Platzierungen in den Charts schafften. Im Dezember 2020 kam dann das Album „Medusa” auf den Markt. Bis Mitte 2021 konnte sich die Sängerin mit insgesamt sechs Singles an die Spitze der deutschen Charts schieben. Mit drei Songs gelang ihr dies in Österreich und mit einem in der Schweiz.

Rapperin Loredana: Ihre Auszeichnungen

Seit 2018 war Loredana für zahlreiche Auszeichnungen nominiert und konnte auch einige davon mit nach Hause nehmen. So gewann sie 2018 den silbernen Bravo Otto in der Kategorie Hip-Hop Act. Ein Jahr später wurde sie sogar mit dem goldenen Bravo Otto in der gleichen Kategorie ausgezeichnet. Bei den MTV Europe Music Awards 2019 gewann sie den Preis als bester Schweizer Act. Im Jahr 2020 konnte sie diesen Erfolg wiederholen, 2021 ging sie trotz Nominierung leer aus.

Bei den Swiss Music Awards 2020 stand die Rapperin zwei Mal auf der Nominierungsliste. In der Kategorie Best Breaking Act gewann sie, beim Best Female Solo Act musste sie sich der Sängerin Stefanie Heinzmann geschlagen geben. Auch 2021 war Loredana für zwei Swiss Music Awards nominiert. Doch weder als Best Female Solo Act gewann sie, noch wurde der Song „Nicht verdient”, den sie mit Capital Bra veröffentlicht hat, Best Hit.

In den Jahren 2019 und 2020 war sie jeweils ein Mal für die 1LIVE Krone nominiert. Doch 2019 verlor sie in der Kategorie Bester Hip-Hop-Act gegen Marteria und Casper, und 2020 musste sie sich Lea in der Kategorie Beste Künstlerin geschlagen geben.

Loredana: Die On-Off-Beziehung und ihre berufliche Verbindung

Mitte der 2010er-Jahre lernte Loredana den Rapper Gramoz Aliu alias Mozzik kennen. Dieser hatte zu diesem Zeitpunkt in seiner kosovarischen Heimat bereits eine gewisse Bekanntheit erlangt. Mit seiner Reichweite half er Loredana dabei, sie als Sängerin und Rapperin bekannt zu machen. Das Paar heiratete im Jahr 2018, im Dezember desselben Jahres kam in Luzern ihr Kind zur Welt: ihre Tochter Hana. Nach „Bonnie & Clyde”, der ersten gemeinsamen Single von Loredana und Mozzik vom September 2018, brachten sie im Februar 2019 mit „Romeo & Juliet” eine weitere Kollaboration auf den Markt. Sie erreichte in Deutschland Platz zwei und in Österreich und der Schweiz jeweils Rang vier in den Charts.

Im August 2019 erschien die Single „Eiskalt”, die sowohl in Österreich als auch in Deutschland auf Platz zwei stieg. Im Oktober 2019 verkündete Loredana auf Instagram, dass sie und Mozzik sich getrennt haben. Die Bonnie & Clyde Tour, die sie 2020 gemeinsam absolvierten wollten, wurde daraufhin in King Lori Tour umbenannt. Im Jahr 2020 fand das Paar wieder zueinander, trennte sich im September 2021 jedoch erneut Trotzdem erschien im gleichen Monat ihr Kollaborationsalbum „No Rich Parents”.

Die Rapperin wurde wegen Betruges verhaftet

Im Mai 2019 wurde Loredana in Luzern festgenommen. Die Verhaftung erfolgte, weil die Rapperin im Verdacht stand, ein Ehepaar aus dem Kanton Wallis um mehr als 600.000 Schweizer Franken betrogen zu haben. Dabei wurde die Sängerin von einem ihrer Brüder unterstützt. Das Paar hatte die Anzeige bereits im Frühjahr 2018 erstattet. Nach Darstellung der Geschädigten lernte die Ehefrau im Sommer 2016 Loredanas Bruder über das Internet kennen. Wenige Monate später bat er sie um Geld, da er sich die Nierentransplantation seiner Mutter nicht leisten könne. Im Januar 2017 erhielt der Bruder erneut Geld von dem Paar, um damit in einem Casino das Geld zu erspielen, das er ihm schuldete.

Im September 2017 meldete sich schließlich die angebliche Tochter eines Schweizer Rechtsanwalts bei dem Paar. Sie gab an, dem Paar bei der Wiederbeschaffung des Geldes zu helfen. Dafür erhielt sie Tausende von Franken. Bei der angeblichen Anwaltstochter handelte es sich um Loredana. Im Oktober 2020 wurde das Verfahren gegen die Rapperin eingestellt. Sie hatte sich bei den Geschädigten entschuldigt und ihnen eine Entschädigung gezahlt.

Auch interessant

Kommentare