1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Shirin David: Die Rapperin und Unternehmerin lehrt die Konkurrenz das Fürchten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Shirin David bei der Präsentation ihres Eau de Parfum created by Shirin bei Douglas in der Europa Passage.
Rapperin und Unternehmerin Shirin David im Porträt. © gbrci/AP/APA Picturedesk

Rapperin und Unternehmerin Shirin David kann nicht nur Musik, sondern auch Film und
Fernsehen. Ihr Erfolg in allen Sparten spricht für sich.

Shirin David gehört zu den erfolgreichsten Stars in Deutschland. Durch YouTube berühmt geworden, landete sie derweil mehrere Nummer-eins-Hits mit ihrer Musik.

Shirin David: Ihr Umfeld und ihre Anfänge

Barbara Schirin Davidavičius kam am 11. April 1995 in Hamburg zur Welt. Ihre Mutter stammt aus Litauen, der Vater besitzt iranische Wurzeln. In der Alstermetropole wuchs sie zusammen mit ihrer Schwester Patricia Shervin Davidavičius auf. Schon früh zeigte sich das Talent der späteren Rapperin..

Ihre Mutter erkannte und förderte dies mit Musik- und Tanzunterricht. Im Alter von nur vier Jahren erhielt die später unter dem Künstlernamen bekannte Unternehmerin Shirin David bereits Klavierunterricht, später kamen noch Geige und Oboe hinzu. Sie war Teil des Hamburger Mädchenchors und begann im Alter von fünf Jahren, Tanzunterricht an der John-Neumeier-Ballettschule in Hamburg zu nehmen. Ihre gesangliche und schauspielerische Ausbildung absolvierte sie an der Jugend-Opern-Akademie. Shirin David gehörte außerdem zum Ensemble der Hamburger Staatsoper und war Teil mehrerer Produktionen.

Ihr gesangliches und schauspielerisches Talent ebneten der Hamburgerin den Weg ins spätere Show-Business. Den Grundstein dafür legte Shirin David mit ihrem YouTube-Kanal, den sie 2014 ins Leben rief.

Rapperin und Unternehmerin: Shirin David auf YouTube und Instagram

Der YouTube-Kanal „Shirin David“ verhalf der Rapperin zu großer Bekanntheit. Nach eigenen Angaben
war es immer ihr Traum, Musikerin zu werden. Ihr YouTube-Kanal war demnach nicht nur eine wichtige Marketingplattform, sondern diente auch dazu, Reichweite zu generieren und eine finanzielle Basis für die Videoproduzentin zu schaffen. Ihre Clips handelten hauptsächlich von Mode, Lifestyle und Beauty. So scheute sich die Musikerin auch nicht, Einblicke in ihr privates Leben zu geben.

2015 veröffentlichte sie auf ihrem Kanal den Coversong „Du liebst mich nicht“ als Feature von Ado Kojo und trat damit erstmalig musikalisch in Erscheinung. Der Song gelangte unter die Top Ten der österreichischen Charts. Der Kanal der Videoproduzentin erreichte im November 20121 über 2,8 Millionen Abonnenten und gehörte damit zu den fünfzig erfolgreichsten Kanälen im deutschsprachigen Raum. Shirin David erreichte innerhalb kürzester Zeit eine halbe Million Abonnenten und erhielt den goldenen Play-Button von YouTube. Auf Instagram folgten der Unternehmerin später über fünf Millionen Abonnenten.

Shirin David in Kino und TV

2015 war die Rapperin erstmalig im TV erschienen. Bei einem Auftritt der RTL-Nachrichtensendung „Guten Morgen Deutschland“ performte sie mit Ado Kojo den gemeinsamen Hit „Du liebst mich nicht“. 2015 war Shirin David als Statistin im Spielfilm „Fack ju Göhte 2“ sowie in der Low-Budget-Horrorkomödie „Kartoffelsalat – Nicht fragen!“ zu sehen. 2017 war Shirin David neben Dieter Bohlen, Michelle und H.P. Baxxter Teil der Jury der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Nach einer Staffel schied sie bereits wieder aus der Jury aus. Die Musikerin betonte, dass ihr der Content fehlte und sie sich für die Zukunft etwas Nahbares und Persönliches wünscht.

Shirin David: Ihre Karriere als Rapperin

2019 veröffentlichte Shirin David ihr Debütalbum unter dem Namen „Supersize“, mit dem sie in Österreich direkt auf Platz zwei der Charts einstieg. In Deutschland und der Schweiz befand sich das Album auf Platz eins und drei. Shirin David war die erste deutsche Hip-Hop-Künstlerin, die ein Album auf Platz eins der deutschen Charts platzieren konnte. Sie veröffentlichte daraus immerhin sechs erfolgreiche Singles: Orbit, Gib ihm, Ice, Fliegst Du mit, On Off und Brillis.

Die Hits der Rapperin

Mit der Single 90-60-111, die im April 2020 veröffentlicht wurde, konnte sie sich erstmals an der Spitze der österreichischen Charts platzieren. Der Titel ist eine ironische Anspielung auf die sprichwörtlichen Idealmaße einer Frau, denen Shirin David in Bezug auf ihren Hüftumfang nicht entspricht. Im Mai desselben Jahres erschien mit „Hoes up G’s down“ eine weitere Singleauskopplung aus ihrem ursprünglich für 2020 erscheinenden zweiten Album. Nach den beiden Singles verwarf die Rapperin das Album vollständig, weil sie sich nach eigenen Aussagen nicht „ready“ gefühlt habe.

Die Unternehmerin Shirin David: Kooperationen mit Douglas und Adidas

2017 kooperierte Shirin David mit dem Drogeriemarkt dm und präsentierte das Parfum „Created by the Community“. Die Besonderheit: die Social Media-Community der Rapperin hatte fünf Tage Zeit, um einen Fragebogen auszufüllen und bei der Gestaltung des Parfums mitzuwirken. Am 14. Februar veröffentlichte die geschäftstüchtige Unternehmerin das Video und erhielt binnen weniger Tage 1,3 Millionen Views. Der entstandene Duft wurde nach Angaben Davids rund 550.000 mal verkauft.

In Zusammenarbeit mit Douglas launchte Shirin David ihren zweiten Duft „Created by
Shirin“. Das Parfum galt schon bald als erfolgreichster Duft-Launch in Zusammenarbeit mit
einem Prominenten innerhalb der letzten fünf Jahre. 2020 war die Unternehmerin
außerdem das Gesicht der „Superstar“-Kampagne von Adidas unter dem Namen „Change
is a Team Sport“.

Rapperin und Unternehmerin Shirin David: Privates und Vermögen

Mit dem YouTuber Chris Manazidis (35) führte die Rapperin über mehrere Jahre eine On-off-Beziehung und war sogar von 2015 bis 2016 verlobt. Nachdem das Paar immer weniger in den sozialen Medien gemeinsam aufgetaucht war, gab Shirin David im Juni 2016 schließlich die Trennung bekannt. Der Grund für das Ende der Beziehung ist nicht bekannt. Danach hielt sich Shirin David privat sehr bedeckt. Derzeit gibt es keine Hinweise auf einen Lebensgefährten an ihrer Seite.

Shirin David konnte durch ihren YouTube-Kanal ein beträchtliches Vermögen anhäufen, das derzeit auf rund sieben Millionen Euro geschätzt wird. Ihre Einnahmen generiert sie nur teilweise mit ihrem YouTube-Kanal. Denn auch mit dem ihren Songs und Alben sowie Werbekooperationen mit großen Unternehmen verdient die Unternehmerin sehr gut. Ihre jährlichen YouTube-Einnahmen erreichten bis zu 300.000 Euro. Daraus ergaben sich monatliche Einnahmen von rund 25.000 Euro. Außerhalb der sozialen Netzwerke entstehen regelmäßig weitere Einkünfte durch Musik-Streaming, wobei sich die genauen Zahlen nicht beziffern lassen.

Kritik an der Rapperin Shirin David

Nach der Veröffentlichung des Songs „Nur mit Dir“ von Xavier Naidoo (50), in dem Shirin David als Feature auftrat, kam Kritik an der Rapperin auf. Weil Naidoo Nähe zu rechtspopulistischen Parteien und rechtem sowie verschwörungstheoretischem Gedankengut zur Last gelegt wird, distanzierte sich die erfolgreiche Unternehmerin 2020 von dem Sänger. Als er die Existenz des Corona-Virus leugnete, ließ Shirin David den
Song von den Streaming-Plattformen entfernen.

Für eine Zusammenarbeit mit dem Rapper Mert wurde Shirin David ebenfalls kritisiert. Er machte durch einen homophoben Kommentar in einem YouTube-Video auf sich aufmerksam. Die Unternehmerin distanzierte sich daraufhin und gab an, sich nicht ausreichend mit den Inhalten von Merts Videos auseinandergesetzt zu haben. Sie positionierte sich dabei klar gegen Homophobie.

Auch interessant

Kommentare