1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

In Staffel 4 von Queer Eye dreht sich alles um die bislang Ignorierten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Staffel 4 von Queer Eye dreht sich in den acht Folgen wieder einmal alles um Styling- und Lebensberatungen - diesmal kommen bislang Vernachlässigte ans Wort.

Staffel 4 der Serie Queer Eye beinhaltet wie üblich acht Folgen, die jeweils etwa eine Länge von 50 Minuten haben.

Handlung und Drehort von Queer Eye

In jeder Episode wird zunächst eine Person, die in ihrer Lebensführung Hilfe benötigt, vorgestellt. Dann treten die queeren Lifestyle-Berater auf und packen tatkräftig überall dort an, wo Hilfe erforderlich ist. Wie auch schon in Staffel drei befinden sich die Drehorte der vierten Staffel vornehmlich in Kansas City sowie in Missouri und der näheren Umgebung. Im Fokus der Serie steht immer die Positivität, ganz gleich, um welchen Lebensbereich es sich handelt. Das sind die acht Episoden der vierten Staffel:

Was ist anders als in den vorherigen Folgen?

In Staffel 4 der beliebten Netflix-Serie Queer Eye kommen diesmal Menschen zu Wort, die sich vorher bereits für eine Teilnehme in der Show beworben hatten, bislang aber nicht berücksichtigt werden konnten. Erneut besteht die Staffel aus acht Folgen, die jeweils das Schicksal eines Heros behandeln. Entweder haben die Darsteller selbst oder ihre Freunde oder Familie das Expertenteam Fab Five kontaktiert.

In der ersten Folge der vierten Staffel von Queer Eye wird es persönlich

Staffel 4 der Netflix-Serie Queer Eye beginnt gleich mit einem ganz besonderen Fall, denn im Mittelpunkt der Folge steht eine ehemalige Lehrerin des Experten Jonathan. Sie trägt bereits seit Ewigkeiten denselben Stil, der mittlerweile unmodern wirkt. Natürlich sind die Fab Five sofort zur Stelle, um dies zu ändern. Für Episode zwei hat Wesleys Mutter das queere Expertenteam gerufen, um ihrem querschnittsgelähmten Sohn unter die Arme zu greifen. Er kümmert sich zwar sehr um Menschen mit einem ähnlichen Schicksal, aber wenig um sich selbst.

Folge drei befasst sich dagegen mit John, der trotz seines Alters einfach nicht erwachsen werden möchte und wie ein Teenager lebt. Da seine Tochter aber einen Vater braucht, müssen die Fab Five dringend eingreifen. In der vierten Episode der dritten Staffel von Queer Eye steht erneut eine Lehrerin im Fokus: Wanda präsentiert sich nach außen hin übertrieben hart und findet daher wenig Zugang zu ihren Schülern, worunter beide Seiten leiden. Aber auch hier können die „Fab Five“ helfen und ihren weichen Kern freilegen.

Staffel 4: Das tut sich in den letzten Folgen von Queer Eye

In Folge fünf geht es mit einem sehr zurückgezogen lebenden Mann weiter: Kenny lebt bereits seit Jahren in einem staubigen und vermüllten Zuhause. Er benötigt dringend Unterstützung beim Putzen und Aufräumen, damit er sich in seinen eigenen vier Wänden wieder wohlfühlen kann. In Episode sechs ist mangelndes Selbstbewusstsein das Hauptthema: Eine junge Frau möchte gerne in der Öffentlichkeit sprechen, traut sich aber nicht. Hier ist ein Coaching des queeren Expertenteams vonnöten, um ihr das nötige Selbstbewusstsein zu verleihen.

Jonathan Van Ness, Bobby Berk, Tan France, Antoni Porowski, Karamo Brown bei den Emmy Awards
Die Hauptdarsteller von Queer Eye am Roten Teppich der Emmy Awards. © Richard Shotwell/AP/APA Picturedesk

Folge sechs beschäftigt sich mit einem Veteranen, der sich hingebungsvoll um Leidensgenossen kümmert, aber sich selbst vernachlässigt. Hierbei kommen auch heikle Themen wie Kriegsgeschehnisse zur Sprache, welche die Fab Five nicht kalt lassen. Hero der letzten Folge von Staffel 3 ist ein Farmer, der seine Frau verloren hat und seine Farm verwahrlosen lässt. Das Expertenteam möchte die Farm zu einer Begegnungsstätte für Menschen aus der Umgebung unwandeln. Zunächst stellt sich der Farmer quer, willigt dann aber doch ein und lässt die Fab Five die notwendige Veränderung einleiten.

Auch interessant

Kommentare