1. BuzzFeed.at
  2. Buzz
  3. Popkultur

Ein Podcast mit Kindergeschichten auf Ukrainisch und ein gratis Kinofilm für die Kleinen hilft ein bisschen

Erstellt:

Von: Christian Kisler

Kommentare

Montage: Das Filmcasino in Wien, ein Mädchen mit Kopfhörern.
Im Fimcasino gibt es einen gratis Film, die Caritas hat einen Podcast mit Geschichten auf Ukrainisch auf Lager. © Alexander Tuma/APA-PictureDesk/Imagebroker/Imago/BuzzFeed Austria

Mit „Read for Peace“ von der Caritas und „Kino für Kinder“ vom Filmcasino will man ukrainischen geflüchteten Kindern helfen, ein Stück Alltag zurückzugewinnen.

Seit über zwei Monaten tobt nun schon in der Ukraine der von Wladimir Putin losgetretene Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. So wie die Dinge stehen, wird sich die Lage nicht so bald entspannen. Es ist eine humanitäre Katastrophe sondergleichen. Seit Beginn des Krieges sind einer Schätzung der UNICEF zufolge mehr als 4,5 Millionen Menschen geflohen. Den Hauptanteil mit rund 90 Prozent machen dabei Frauen und Kinder aus. Noch erschreckender ist die Tatsache, dass zwei Drittel aller 7,5 Millionen ukrainischer Kinder bis 18 Jahren auf der Flucht sind: rund 2,8 Millionen innerhalb der Ukraine, rund zwei Millionen ins Ausland. Und damit auch nach Österreich.

Hilfe ist sofort angelaufen. Etwa am Wiener Hauptbahnhof, wo viele Menschen angetroffen sind und mit erster Unterstützung und mit Informationen versorgt wurden. Das Rote Kreuz, Train of Hope, die Diakonie und die Caritas haben allesamt sofort geholfen. Viele wollen mehr tun, als ein weiteres Hilfspaket auszugeben, mehr Menschlichkeit und Mitgefühl vermitteln. Die Caritas Österreich hatte daraufhin eine Idee, die so genial wie simpel ist, dass man sich fragt, wieso niemand zuvor darauf gekommen ist.

„Read for Peace“ ist ein Podcast für Kinder mit Geschichten auf Ukrainisch

Erschüttert von Bildern aus der Ukraine, auf denen Kinder in Schutzbunkern zu sehen waren, ergriff man die Initiative. „Da kam uns die Idee, ukrainische Kindergeschichten einlesen zu lassen, um ein wenig Ablenkung für die Kinder zu schaffen“, heißt es in einem Instagram-Post der Caritas. „Aus der kleinen Idee wurde ein Podcast mit Kindergeschichten auf Ukrainisch und Russisch, eingelesen von Personen aus ganz Österreich, von der Kinderbuchautorin bis zur Opernsängerin.“ So erreicht man jene, die für gewöhnlich keine Stimme haben, aber von den Umständen besonders betroffen sind: Kinder.

„Read for Peace“ heißt der Podcast, der überall dort verfügbar ist, wo es eben welche gibt. Im Vorfeld wird jede Geschichte geprüft, ob sie auch wirklich kindgerecht ist. Gedacht sind sie für alle Kinder, deren Kindheit gerade erschüttert ist und für alle Helfenden, die Kinder betreuen, aber nicht die gleiche Sprache sprechen wie ihre Schützlinge. Dabei ist es ja egal, wo sie sich befinden. Der Podcast kann überall auf der Welt gehört werden. Eingelesen wurden und werden die Geschichten auf Ukrainisch und Russisch - als Zeichen für ein Europa des Friedens.

Im Filmcasino können alle Menschen aus der Ukraine gratis einen Film sehen

Hilfe kommt von allen Seiten, schließlich soll auch für das psychische Wohl der Kinder gesorgt werden. Dazu gehören Geschichten. Und Filme. Deswegen schenkt das Filmcasino in Wien-Margareten allen Kindern und Menschen aus der Ukraine einen Kinonachmittag. Am Freitag, dem 13. Mai, wird um 16.00 Uhr der Animationsfilm „Die Winzlinge“ gezeigt. Das Besondere daran ist, dass er ohne Dialoge auskommt und somit für alle verständlich ist. Außerdem ist er für alle Altersgruppen freigegeben. Der Eintritt für alle Menschen aus der Ukraine ist frei, alle anderen werden um freie Spende gebeten. Auch so kann Hilfe aussehen.

Auch interessant

Kommentare