1. BuzzFeed.at
  2. Buzz

„Zähne können sich durch Smoothies verfärben“: Eine Zahnärztin beantwortet die meist gegoogelten Zahn-Fragen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Pressler

Kommentare

Eine Fotomontage von zwei jungen Menschen, die Zahnschmerzen haben.
70 Prozent der Menschen in Österreich haben Zahnprobleme. (Symbolbilder/Fotomontage) © YAY Images/Imago/BuzzFeed Austria

Zahnärztin Valentina Kaspitz beantwortet die am meisten gesuchten Google-Fragen zu Zähnen.

70 Prozent der Menschen in Österreich haben Zahnprobleme. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Zahnpasta-Marke Colgate im Jahr 2013 durchgeführt hat. Deshalb ist es auch wenig überraschend, dass der Gang zum Zahnarzt oder zur Zahnärztin für viele Leute nicht unbedingt mit großer Freude einhergeht. Grund genug für uns, eine Expertin in diesem Gebiet zu befragen.

Valentina Kaspitz (rechts im Bild) ist Zahnärztin in Kärnten. 2012 in Villach maturiert, hat sie jetzt schon seit zwei Jahren ihre eigene Ordination in der Stadtgemeinde Radenthein. Wir haben die Zahnärztin gebeten, zehn der am meisten gegoogelten Fragen zu Zähnen zu beantworten.

Frau Doktor, wozu brauchen wir Zähne?

Unsere Zähne sind essenziell für die Nahrungsaufnahme. Außerdem sind sie wichtig für die Phonetik [red. Wissenschaft von den sprachlichen Lauten] und spielen für das äußerliche Erscheinungsbild eine bedeutende Rolle.

Wann bekommen Babys ihre ersten Zähne?

Das kann tatsächlich stark abweichen. In der Regel beginnt der Zahndurchbruch nach sechs Monaten.

Wie viele Zähne hat ein Mensch?

Ein Mensch hat im Normalfall 28 bis 32 Zähne. Je Kiefer hat man sechs Schneidezähne, vier Prämolaren, vier Backenzähne und oftmals zwei Weisheitszähne. Auch hier gibt es aber natürlich Abweichungen. Oft sind Zähne nicht angelegt oder überzählig.

Wozu haben Zähne Nerven?

Nerven leiten Reize, wie zum Beispiel Temperatur und Schmerzen, weiter zum Gehirn. So wissen wir, dass etwas nicht in Ordnung ist und eventuell ein Problem besteht, das behoben werden sollte.

Warum werden Zähne gelb?

Zähne können sich durch äußere Einflüsse stark verfärben. Dazu gehören zum Beispiel Kaffee, Tee, Rotwein, Kurkuma oder Fruchtsmoothies. Die Farbstoffe lagern sich im Schmelz ab, wodurch der Zahn gelb oder bräunlich erscheinen kann. Doch auch Rauchen oder Medikamente können die Zähne verfärben. Zusätzlich spielt die Mundhygiene eine große Rolle, denn auf einer glatten Zahnoberfläche lagern sich Farbstoffe nicht so leicht an.

Warum sollte ich meine Zähne putzen?

Putzt man die Zähne nicht, entsteht auf den Zähnen ein Biofilm, der in weiterer Folge zu Karies führt. Kurz: Das Zähneputzen ist das A und O für unsere Zahngesundheit.

Wann sollte ich meine Zähne putzen?

Grundsätzlich wird empfohlen, zweimal am Tag die Zähne zu putzen. Hierbei sollte man darauf achten, nach dem Essen mindestens 30 Minuten mit dem Putzen zu warten, weil sonst der Zahnschmelz geschädigt werden könnte.

Wie kann ich meine Zähne stärken?

Man kann die Zähne nicht direkt stärken, jedoch kann man durch fluoridhaltige Zahnpasten die Zähne schützen. Man sollte aber die richtige Dosierung beachten, Kinder sollten geeignete Kinderzahnpasta verwenden. Außerdem sollte beachtet werden, dass Kinder die Zahnpasta nicht schlucken.

Was hilft wirklich gegen Zähneknirschen?

Oftmals ist das Knirschen ein Anzeichen für Stress. Hierbei kann die Stressreduktion zu einer Verbesserung führen. Bei Patient:innen, die stark knirschen und der Zahnschmelz schon geschädigt ist, sollte man beim Zahnarzt oder der Zahnärztin eine hierfür geeignete Schiene anfertigen lassen.

Was sagen Zähne über meinen Körper aus?

Zähne können sehr viel über die Hygiene und Gesundheit eines Menschen aussagen. Gesund beginnt im Mund.

Wenn du noch weitere Google-Interviews lesen möchtest: Ein Tattookünstler hat uns die am meisten gegoogelten Fragen zu Tattoos beantwortet.

Auch interessant

Kommentare