1. BuzzFeed.at
  2. News
  3. Gender

7 Menschen berichten von ihren Erfahrungen, als sich ihr Partner/ihre Partnerin als trans outete

Erstellt:

Von: Sophie Marie Unger

Kommentare

Regenbogenflagge und Text
Ein Coming-out in einer bestehenden Beziehung ist nicht immer leicht. © Unsplash

Kann es eine Beziehung aushalten, wenn eine:r von beiden das Geschlecht wechselt? Reddit-User:innen berichten über ihre Erfahrungen.

Wenn der/die Partner:in sich als trans outet, kann dies beim anderen Partner/bei der Partnerin zu Gefühlschaos führen. Was bedeutet das für die Zukunft? Was passiert mit einem vorhandenen Kinderwunsch? Kann ich meine:n Partner:in noch erotisch finden? Während viele Paare über eine Transition hinweg zusammenbleiben, entscheiden andere, dass eine respektvolle Trennung der bessere Weg ist. Oder sie entdecken neue Formen des Miteinanders. Sieben Menschen erzählen unter diesen Thread auf Reddit, wie sie mit dem Coming-out umgegangen sind.

1. „Mein Partner hat sich gerade als trans geoutet und ich versuche das zu verarbeiten“

„Sam (m 27) und ich (w 23) sind seit über drei Jahren zusammen und ich könnte nicht glücklicher sein. Wir verstehen uns so gut, dass es sich so anfühlt, als würde ich mit meinem besten Freund ausgehen. Wir erzählen uns fast alles. [...] Dieses Wochenende sagte er mir, dass er entweder nicht-binär oder trans ist. Ich war nicht völlig überrascht, da wir in vorherigen Diskussionen schon darüber gesprochen hatten, dass Sam gerne Frauenkleider trägt. Ich meinte dann, dass ich froh sei, dass sie mir das anvertraut hat und dass ich sie liebe, egal was passiert. Wir verbrachten einige Zeit damit, Fragen meinerseits abzuklären. Danach gingen wir sogar Shoppen und lackierten unsere Nägel! Es war sehr lustig.

Später waren wir in der Dusche und Sam sagte, sie wolle sich den Bart nun abrasieren. Ich weiß nicht warum, aber das hat mich wirklich getroffen. Ich erkannte, dass sich viel verändern wird und das machte mir Angst. Ich hatte den ganzen Tag dieses Loch im Bauch. Unser Sexleben könnte sich ändern, die Zukunft, die wir geplant haben, könnte sich ändern. Ich liebe alles an Sam und es ist nicht leicht zu akzeptieren, dass sie Aspekte ändern möchte, die ich sehr mag.“ -concernedandcloseted

2. „Mein Partner hat sich während der Hochzeitsplanung als trans geoutet … alles ist ruiniert“

„Wir sind beide Anfang 20, männlich und homosexuell. Mein Partner war schon immer sehr feminin, aber das kam für mich aus dem Nichts. Ich mache mir überhaupt keine Sorgen hinsichtlich der sexuellen Anziehung, ich bin selber bi, aber jetzt fühle ich mich, als würde ich sie gar nicht kennen. Als sie sich nun outete, sagte sie, sie hätte sich nie als schwuler Mann gefühlt. Sie sei eine Frau, die einen Mann liebt. Jetzt fühle ich mich, als hätte ich sie mit meinen dummen Hochzeitsideen in diese schwule Männeridentität gedrängt“. -weddingplanruined

3. „Ich bin eine Transfrau. Mein Partner will nun auch trans sein. Ich weiß nicht, was ich tun soll“

„Wir trafen uns vor meiner Transition, damals definierte ich mich noch als homosexueller Junge. Als ich mich mit 17 als Transfrau outete, hat er mich unterstützt. Ich war wirklich besorgt, dass er mich verlassen würde. Aber nein. Jetzt hat er mir gestanden, er KÖNNTE selbst trans sein. Es ist traurig, aber ich hoffe wirklich, dass es beim ‚könnte‘ bleibt. Ich liebe ihn so sehr. Aber ich fühle mich nicht zu Frauen hingezogen. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn vermutlich verlassen werde, wenn er sich entscheidet, als Frau zu leben, aber ich möchte um diese Beziehung kämpfen“. -anonym

4. „Mein Partner hat sich als Transmann geoutet und ich, eine Lesbe, weiß nicht, was ich tun soll“

„Während des Lockdowns gingen wir beide auf Selbstfindungsreisen, ich fand heraus, dass ich eine nicht-binäre Lesbe bin, später outete sich mein Partner als Transmann. Am Anfang unserer Beziehung hatte ich also keine Ahnung. Das Outing war vor drei Monaten und ich bin so stolz und unterstütze ihn. Ich liebe ihn immer noch, aber nicht mehr auf der romantischen Ebene. Gleichzeitig habe ich Angst, mit ihm Schluss zu machen, weil ich ihn nicht verletzen will.“ -Saar

5. „Ich hatte vor, mich von meinem Partner zu trennen, und dann hat er sich als trans geoutet“

„Geplant war, dass ich (w 28) die Beziehung mit meiner Partnerin (w 27) beende, weil ich keine Zukunft für uns sehe. Dann outete sie sich als Transmann. Nun möchte ich nicht, dass es so aussieht, als würde ich ihn deshalb verlassen. Ich bin super unterstützend und würden wir die gleichen Dinge wollen, würde ich ihn nicht gehen lassen. Ich bin bisexuell, es ist mir wirklich egal, ich freue mich für ihn und möchte, dass er ein tolles Leben führt.“ -beyondthepen

6. „Mein jetziger Mann hat sich gerade als Transfrau geoutet und ich weiß nicht, was ich tun soll“

„Wir sind seit zwei Jahren verheiratet. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin eine heterosexuelle Frau. Ich hatte nie Interesse an einer Beziehung mit einer anderen Frau. Aber ich liebe meinen Ehepartner sehr und er möchte in einer Beziehung bleiben, obwohl sie jetzt eine Frau ist. Ich fühle mich wirklich beschissen, weil ich mir irgendwie wünsche, sie würde mir sagen, dass sie ihre Meinung doch geändert hat oder dass sie Witze macht oder so. Ich liebe sie und ich möchte, dass sie glücklich ist, ich möchte nicht, dass sie ein Mann bleibt, wenn sie sich als Frau fühlt. Aber gleichzeitig war alles für mich perfekt so wie es zuvor war, und jetzt habe ich zwei Möglichkeiten: Sie zu verlassen und die Liebe meines Lebens zu verlieren oder ohne sexuelle Aktivität bei ihr zu bleiben“. -TransSpouseThrowaway

7. „Mein Mann sagte mir, dass er trans ist, und verließ mich, als ich nicht sofort reagierte“

„Mein Mann und ich sind seit über einem Jahrzehnt zusammen verheiratet. Letzte Nacht kam ich nach Hause und er bat darum, mich zu setzen, weil er etwas Ernstes mit mir zu besprechen hatte. ‚Ich bin Transgender und möchte anfangen, als Frau zu leben‘, sagte er nach einer Weile. Ich war völlig verblüfft. Es fühlte sich an, als ob dies aus dem Nichts kam, und ich wusste nicht, was ich denken oder sagen sollte. Dann fing er an, mir Fragen zu stellen wie: ‚Wirst du damit einverstanden sein?‘ und ‚Wirst du bei mir bleiben‘ und ich wusste einfach nicht, was ich darauf antworten sollte. Nachdem ich ihm nicht sofort eine klare Antwort gegeben hatte, schnappte er sich seine Tasche und ging. ‚Ich wusste es!‘, war das Letzte, was er sagte, bevor er aus der Tür stürmte. Auf meine Anrufe hat er bis jetzt nicht reagiert“. -Secret_Ad6177

Transpersonen selbst haben es in vielen Lebenslagen nicht gerade leicht, so sind sie in Österreich noch immer vom Blutspenden ausgeschlossen, während Homosexuelle das jetzt dürfen.

Auch interessant

Kommentare