1. BuzzFeed.at
  2. News

7 Leute, die das Verbot der „One Love“-Binde noch weniger verstehen, als ich jedes Abseits ever

Erstellt:

Von: Thi Thuy Minh Nguyen, Jana Stäbener

Kommentare

Manuel Neuer spielt ohne die „One Love“-Kapitänsbinde, weil der DFB Angst vor Gelben Karten hat: „Junge, als ob die jetzt ernsthaft nicht diese Binde tragen.“

Eigentlich wollte der DFB-Kapitän Manuel Neuer bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022 eine „One Love“-Kapitänsbinde tragen, die Twitter-User:innen aber schon lange kritisieren. Der Grund: Sie enthält bewusst andere Farben als die LGBTQIA+-Flagge, weil die FIFA politische Botschaften nicht erlaubt. Nun hat die FIFA selbst dieser Kapitänsbinde den Riegel vorgeschoben – der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verzichtet bei der WM 2022 also auf die „One Love“-Binde. „Ernsthaft?“, fragen sich die Leute auf Twitter.

„One Love“-Kapitänsbinde: DFB-Kapitän Manuel Neuer spielt ohne sie

Laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) wurden dem DFB von der FIFA Sanktionen angedroht, sollte Manuel Neuer die „One Love“-Kapitänsbinde beim kommenden WM-Spiel am Mittwoch, 23. November, tragen. Nach Beratungen entschieden die beteiligten Länder (Deutschland, England, Niederlande, Belgien, Schweiz, Wales, Frankreich, Dänemark sowie Norwegen* und Schweden*), das Risiko einer möglichen Gelben Karte oder anderer sportlicher Sanktionen während der WM in Katar nicht einzugehen.

Der niederländische Fußballverband KNVB schreibt zum Verbot der „One Love“-Binde: „Dass die FIFA uns auf dem Platz bestrafen will, ist einmalig und geht gegen den Geist des Sports, der Millionen verbindet“ Man stehe zur „One Love“-Botschaft und werde diese weiter verbreiten, aber „unsere oberste Priorität ist es, Spiele zu gewinnen. Da möchte man nicht, dass der Kapitän das Spiel mit einer Gelben Karte beginnt.“

7 Tweets zum „last minute“ Verbot der„One Love“-Kapitänsbinde

Viele Menschen kritisierten die „One-Love“-Binde, so auch der Ex-Fußball-Profi Hitzlsperger. Er hätte sich lieber das Regenbogen-Symbol speziell für die „LGBTQIA+“-Community gewünscht. „Man weiß auch, dass es die Katarer als Provokation empfinden und daher wäre es ein sehr starkes Symbol gewesen“, sagte er bei SWR Sport. Die „One Love“-Binde „verwässere“ die Kritik am homofeindlichen Regimes Katars. In einem ZDF-Interview hatte der WM-Botschafter von Katar erst kürzlich homofeindliche Aussagen gemacht.

Doch seine Aussagen sind nur ein Grund von vielen, die WM in Katar nicht anzuschauen. Twitter-User:innen finden: Dass nun selbst die „One Love“-Kapitänsbinde nicht getragen wird, ist echt „erbärmlich“. Viele fragen sich, wo das Rückgrat des DFB und der deutschen National-Elf eigentlich geblieben ist. Wir sammeln sieben Tweets, die zeigen, „wie lächerlich man sich eigentlich machen kann“.

1. „Als ob die jetzt ernsthaft nicht diese Binde tragen, wie lächerlich kann man sich machen.“

2. Die „One Love“-Binde als Zeichen? Pustekuchen.

3. „Erbärmlich.“

4. „Hach ja...Rückgrat und so.“

5. Es ist schon krass, was man da mit so einer bunten Kapitänsbinde riskiert...*ironie*

6. Da ausgerechnet Deutschland, Frankreich, England und Co. einknicken, ist die „One Love“-Binde für diesen User einfach nur ein „PR-Gag“.

7. Diese Person macht es „einfach fassungslos und wütend“ dass man selbst für das kleinste Symbol wie die „One-Love“-Binde zu „feige“ ist.

*sind nicht bei der WM 2022 dabei.

Auch interessant

Kommentare