1. BuzzFeed.at
  2. News

Balkan-Tanz und Gemeindebau-Chor: 333 Mal den „Sommer im Gemeindebau“ feiern

Erstellt:

Von: Christian Kisler

Kommentare

Montage: 1. Wiener Gemeindebauchor, historische Aufnahme des Balkan-Tanzes Kolo
Singen mit dem 1. Wiener Gemeindebauchor oder Balkantänze ausprobieren? Der „Sommer im Gemeindebau“ bietet das und noch viel mehr. © Lukas Schedl/akg-images/APA-PictureDesk/BuzzFeed Austria

Wohnst du im Gemeindebau, musst du ihn im Sommer nicht verlassen. Unter der Fülle an Veranstaltungen stechen Tanzen wie am Balkan und Singen im Chor heraus.

Schon der gute alte Goethe wusste:  „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ Dabei war der deutsche Dichterfürst der einen oder anderen Reise nicht abgeneigt, vor allem nach Italien. Allerdings lebt er nicht in Zeiten einer galoppierenden Inflation mit unpackbaren Spritpreisen, musste nicht für jede Fahrt mit dem Zug seinen Sitzplatz reservieren oder darum bangen, ob sein Flugzeug auch wirklich abhebt. Dann lieber nicht in die Ferne schweifen, sondern lieber daheim bleiben.

Gut für dich in diesem Fall, wenn du in einem Gemeindebau wohnst. Dort gibt es unter dem durchaus passenden Motto „Sommer im Gemeindebau 2022“ nicht weniger als 333 Programmpunkte - also unfassbar viele. Die reichen von eigenen Frauencafés über Gymnastik, Schachtreffs bis hin zu Finanzkursen. Letzteres für den Fall , dass du im Juli und August deine Steuererklärung machen willst, was ich jetzt weniger glaube. Aus diesem Überangebot hab ich deshalb zwei herausgepickt, die dir zusagen könnten - je nachdem, ob du lieber gemeinsam mit anderen singst oder das Tanzbein schwingst. Und wenn das auch nix ist, gibt es ja noch 331 andere Möglichkeiten. Jetzt aber ans Eingemachte.

Sing mit dem 1. Wiener Gemeindebauchor

Erhebst du gerne deine Stimme, nicht aber, um andere anzuschreien, sondern gemeinsam mit ihnen zu singen? Dann ist der 1. Wiener Gemeindebauchor womöglich etwas für dich. Dabei wird nicht nur klassisches Liedgut geboten, sondern auch schon einmal mit den Rappern wie Freezy Träp und Dänix gemeinsame Sache gemacht. Du bist also nicht alleine, wenn es darum geht, den Altersdurchschnitt der Gruppe zu senken. Auftritte gab es schon im Rathaus oder im alterwürdigen Burgtheater. Eine schon auch ambitionierte Angelegenheit also. Jedenfalls kannst du im Sommer jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr bei den Proben dabei sein. Und zwar im Grätzl-Zentrum Wienerberg in der Neilreichgasse im 10. Wiener Gemeindebezirk. Mögest du bei guter Stimme sein, entsprechende Zuckerl nicht vergessen!

Abtanzen zu Klängen vom Balkan - im Kreise oder in der Linie

Du bist nicht so gut bei Stimme, dafür juckt dein Tanzbein? Ausgezeichnet. Denn einmal in der Woche kannst du, wie bei allen anderen Programmpunkten des „Sommers im Gemeindebau“ übrigens auch, völlig unentgeltlich in die bunte Welt des Balkantanzes eintauchen. Der heißt je nach Region und Land entweder Kolo oder Horo beziehungsweise Hora. Gemeinsam ist ihnen, dass man in der Gruppe tanzt, entweder in einer Linie, oft aber auch im Kreis. Dabei fasst man sich an den Händen, Taillen oder Schultern und bewegt im Wesentlichen nur die Beine und Füße.

Diese Tanzschritte können es aber je nach Schwierigkeitsgrad ordentlich in sich haben, flott sind sie in jedem Fall. Jeden Donnerstag kannst du dein Rhythmusgefühl und deine Geschicklichkeit mit Gleichgesinnten und der Tanzgruppe IKI von 18.30 bis 20.30 Uhr unter Beweis stellen. Bei entsprechender Balkan-Musik, versteht sich. Ort des Geschehens ist auch hier das Grätzl-Zentrum Wienerberg in der Neilreichgasse im 10. Wiener Gemeindebezirk. Wichtigste Voraussetzung: Spaß an der Freude.

Auch interessant

Kommentare