1. BuzzFeed.at
  2. News
  3. Umwelt

Hagel: Große Durchschlagskraft

Erstellt:

Kommentare

Hagelkorn auf einer Handfläche neben einer zwei Euro Münze.
Ein riesiges Hagelkorn nach einem Unwetter in Bayern im Juli 2021. © Bernd März/Imago

Je größer Hagelkörner sind, desto schwerwiegender sind die Schäden auf Gebäude, Landwirtschaft und Autos. Die Klimakrise bewirkt, dass sich zwar nicht die Häufigkeit, dafür aber die Stärke der Gewitter und des Hagelschlags erhöht. Bis zu 10 cm große Hagelgeschosse sind dann keine Seltenheit. Wissenswertes über kleine und große Eiskörner:

Kleine Eiskörner vom Himmel mit manchmal gewaltigen Auswirkungen auf die Wirtschaft: Hagelbildung steht immer im Zusammenhang mit Gewitterwolken und heftigen Turbulenzen. Ein Hagelkorn entsteht in der Mitte eines Gewitters, dort wo der Aufwind in der Wolke am stärksten ist. Dort kondensiert der Wasserdampf der aufsteigenden Luft je nach Temperaturbedingungen zu Wassertröpfchen oder entwickelt sich zu Eiskörnern.

Sie werden mit Auf- und Abwinden immer wieder hoch- und heruntergewirbelt. Dabei sammelt das Eiskorn ständig weitere Wassertröpfchen aus der Luft auf, die an ihm festfrieren. So wird es immer größer und erhält eine zwiebelförmige Struktur. Sobald der Aufwind nachlässt, beginnt die Schwerkraft zu wirken und die Eiskörner fallen nach unten. Dabei gefriert weiteres Wasser an ihnen fest, die Eiskörner wachsen. Wenn man ein Hagelkorn in der Mitte durchschneidet, sind mehrere Schichten erkennbar. In der Meteorologie gelten Eiskörner aber erst als Hagel, wenn sie mindestens einen Durchmesser von fünf Millimetern haben. Sind sie kleiner, handelt es sich um Graupel. Hagelkörner (glatte Oberfläche) sind hart, Graupelkörner (raue Oberfläche) sind weich. Das Hagelrisiko ist im Spätfrühling und Sommer (Mai bis August) am höchsten – in diesem Zeitraum entstehen die meisten starken Gewitter und Schauer. Auch verursacht durch die Klimakrise. Laut Klimaforschern hat sich im langjährigen Durchschnitt zwar nicht die Häufigkeit, dafür aber die Stärke der Gewitter und des Hagelschlags erhöht.

Hagel: Auswirkungen auf die Wirtschaft

Aus einer einzigen Wolke können mehrere Tonnen Hagel auf die Erde prasseln. Dabei ist die Gesamtmenge an Eiskörnern abhängig vom Wasservolumen, das in der Wolke vorhanden ist. In extremen Unwettern können sich Hagelgeschosse mit einem Durchmesser von mehr als 10 Zentimetern bilden, die mit einer Geschwindigkeit von über 150 Kilometer pro Stunde auf die Erde prallen und dabei gewaltige Schäden – oft in Milliardenhöhe – anrichten. Kleinflächige Schäden wie z. B. im Obst- und Weinbau können massiv sein. Fakt ist: Je größer die Hagelkörner sind, desto schwerwiegender sind die Schäden, denn auch die Fallgeschwindigkeit des Eiskorns nimmt zu. Diese Schäden sind zu erwarten:

Hagel: Vorsichtsmaßnahmen

Ein Hagelgewitter kann auch Autobahnen in wahre Eisflächen verwandeln. Expert:innen raten in einem solchen Fall deshalb zu ähnlichen Vorsichtsmaßnahmen wie bei Glatteis. Kommt das Fahrzeug in einen Hagelschauer hinein, sollte man vom Gaspedal heruntersteigen, das Auto rollen lassen und keine Lenkbewegungen zu machen. Auch der Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug sollte vergrößert werden. Was sollte man bei starkem Hagelschlag tun, sitzt man nicht einem Auto? Um die eigene Gesundheit zu schützen, wird empfohlen, …

Auch interessant

Kommentare