1. BuzzFeed.at
  2. News

Diese 7 Zahlen sagen dir alles, was du über unseren Weihnachtskonsum wissen musst

Erstellt:

Von: Johannes Pressler

Kommentare

Eine Frau steht zur Weihnachtszeit vor eine Auslage mit der Aufschrift „Sale“.
In den Vorweihnachtswochen geben die Menschen in Österreich besonders viel Geld aus. © Alex Halada/APA-PictureDesk

Die Vorweihnachtswochen gehören zu den wirtschaftlich wichtigsten des gesamten Jahres. Wir haben sieben Statistiken gesammelt, die dir das so richtig zeigen.

Österreich und Weihnachten, eine komplizierte Geschichte in zahlreichen Kapiteln. Doch nicht erst seit der Corona-Pandemie und dem mittlerweile schon jährlichem Öffnen, Schließen und dann doch wieder Öffnen der Gastronomie, sondern auch beim Konsum befindet sich Österreich in den vorweihnachtlichen Wochen im Ausnahmezustand.

Wie viel Geld geben die Menschen in Österreich nun aber tatsächlich für ihre Weihnachtsgeschenke aus? Ist das Schenken von Gutscheinen noch immer so ein Ding? Und welche Rolle spielt der Online-Handel? Hier sind sieben Statistiken, die dir etwas über unseren Weihnachtskonsum sagen.

1. Wie viel geben wir durchschnittlich für Weihnachtsgeschenke aus?

Laut einer von Statista im November 2020 durchgeführten Umfrage geben die Menschen in Österreich durchschnittlich 364 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Wenn man dazu noch bedenkt, dass diese Umfrage während der Corona-Krise durchgeführt wurde, ein beeindruckender Wert. Die höchsten durchschnittlichen Ausgaben der letzten zehn Jahre gab es mit 446 Euro übrigens 2011.

2. Was heißt das für den gesamten Weihnachtsumsatz?

Im Einzel- und Onlinehandel wird laut Statista für dieses Jahr ein Weihnachtsumsatz von 1,8 Milliarden Euro erwartet. Im Vergleich zu 2019 wären das um 300 Millionen Euro weniger. Hauptgrund ist sicherlich die Corona-Pandemie, die zu steigender Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit führte und dadurch die Kaufkraft der Menschen in Österreich reduziert hat.

3. Was schenken wir uns am meisten?

Das eigene Budget ist die eine Sache, so richtig kompliziert wird es dann erst bei der Frage, was man seinen Liebsten genau schenkt. Da scheinen die Menschen in Österreich laut Statista im Einzelhandel vor allem auf Bekleidung (38 Prozent) zu greifen. Vor Süßigkeiten und Büchern (jeweils 29 Prozent) sind auf dem zweiten Platz mit 30 Prozent noch etwaige Kosmetikprodukte. Sind wir uns ehrlich: Wer nicht schon mal in letzter Sekunde für ein Familienmitglied irgendein viel zu teures Parfum mit einem unaussprechlichen Namen gekauft hat, der werfe den ersten Stein.

4. Sind Gutscheine noch immer so beliebt?

In manchen Kreisen möge der Gutschein vielleicht schon ein verpöntes Weihnachtsgeschenk sein. Er wäre nämlich zu einfallslos und unpersönlich. Doch nicht alle Menschen in Österreich sehen das so, zeigt eine Umfrage der KMU Forschung Austria in der Steiermark. So haben 51 Prozent der Menschen in der Steiermark vor, dieses Jahr zu Weihnachten einen Gutschein zu verschenken.

5. Wen beschenken wir am liebsten?

Zu der Frage, wen wir von unseren Angehörigen am meisten beschenken, liefert eine Studie des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens spannende Zahlen. An erster Stelle liegen nämlich nicht die Eltern (62,7 Prozent), sondern mit 63,7 Prozent die Lebenspartner:innen. 53,3 Prozent schenken ihren Kindern etwas und 35,2 Prozent bereiten ihren Geschwistern eine Freude.

6. Treat yourself, oder?

Bei dem ganzen Weihnachtsstress kann es leicht passieren, sich selbst zu vernachlässigen. Also am besten eine kurze Pause einlegen, ein KitKat essen und sich selbst eine weihnachtliche Kleinigkeit gönnen. Laut Daten des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens machen das gar nicht so wenige Leute. In einer Umfrage im September 2021 gaben nämlich 62 Prozent der befragten Personen an, sich zumindest manchmal zu Weihnachten zu beschenken.

7. Welche Rolle spielt Online-Shopping?

Seit dem Aufkommen des Online-Shoppings hat sich unser Konsumverhalten extrem geändert. Besonders deutlich zeigt sich das jedes Jahr zu Weihnachten. Laut einer Befragung von Statista, durchgeführt im Winter 2020, kaufen mittlerweile 27,6 Prozent der Menschen in Österreich ihre Weihnachtsgeschenke mehrheitlich online ein. Sechs Prozent sind mittlerweile sogar so sehr vom Online-Shopping begeistert, dass sie ihre Weihnachtseinkäufe vollständig aus dem Internet besorgen.

Auch interessant

Kommentare